Potthucke

3 Std 30 Min mittel-schwer
( 38 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Kartoffeln 1,8 kg
durchwachsener Speck 150 g
Zwiebeln 3
Sahne 1,5 Becher
Crème fraîche 1,5 Becher
Eier 6
Petersilie, gehackt 1 handvoll
Salz, Pfeffer etwas
Muskatnuss etwas
Fett für die Form etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
334 (80)
Eiweiß
2,0 g
Kohlenhydrate
15,2 g
Fett
1,0 g

Zubereitung

1.500 g Kartoffeln in kochendem Wasser ca. 20 Minutenn garen. Speck in kleine Würfel schneiden, Zwiebeln würfeln. Speck knusprig anbraten, Zwiebelwürfel zufügen und glasig andünsten.

2.Gegarte Kartoffeln kalt abschrecken, schälen und auskühlen lassen. Dann durch eine Kartoffelpresse drücken. Übrige Kartoffeln schälen, waschen und grob reiben.

3.Kartoffelraspel und -püree mit dem Speck-Zwiebel-Gemisch, Sahne, Crème fraîche, Petersilie und Eiern verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.

4.Kartoffelmasse in eine gefettete Kastenform (2 Liter Fassungsvermögen) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. eine Stunde backen (= im Pott hucken lassen - daher der Name).

5.Etwas abkühlen lassen und stürzen. In Scheiben schneiden und kurz anbraten.

6.Alternative Beilage statt Knödel oder Schupfnudeln.

Extra:

7.Es können auch Mettwurststückchen mit in den Teig gegeben werden. Dann ist die Potthucke ein Hauptgericht und es wird als Beilage Schwarzbrot und Zuckerrübensirup gereicht.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Potthucke“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 38 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Potthucke“