Marillentorte mit Mürbteig

1 Std 15 Min leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Marillen 500 gr
Mehl 400 gr
Butter 250 gr
Staubzucker 100 gr
Ei (für Torte) 1 Stk
Ei (für Mürbteig) 1 Stk
Vanillinzucker 1 Päckchen
Backpulver 1 Msp
Zitronenschalen geraspelte
Semmelbrösel etwas

Zubereitung

Mürbteig ----------------------------------------

1.Mehl und Backpulver auf einer Arbeitsfläche versieben und anhäufen. Mit dem Ei, Staubzucker, Vanillinzucker, den abgeraspelten Zitronenschalen und Butter zu einem festen Teig verkneten. In Folie einpacken und etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen, danach je nach Bedarf verarbeiten.

Marillentorte ------------------------------------

2.Etwa zwei Drittel der Mürbteig-Mischung flach klopfen, in einer mit Butter und Brösel ausgestrichenen Backform auslegen und an den Ränder hochziehen. Die entkernten und halbierten Marillen mit der Unterseite leicht in den Teig drücken. Das Eiklar von ein oder zwei Eiern zu Schnee schlagen und über die Marillen verteilen. Mit dem restlichen Teig alles bedecken und an den Rändern zusammendrücken. Im Ofen bei etwa 200 Grad ungefähr eine Stunde backen lassen.

Aprikosen, Marillen (Prumus aramenica) -----

3.Zur Familie der Rosengewächse gehörend und ursprünglich aus China stammend, wurden Marillen von römischen Legionären in den Bodensee- und Donauraum verbracht. Wachauer Marillen finden sich seitens der Europäischen Union unter dem Schutz einer "Geschützten Ursprungsbezeichnung" und werden eigentlich auch nur lokal verkauft.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Marillentorte mit Mürbteig“

Rezept bewerten:
4,67 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Marillentorte mit Mürbteig“