Schweinerouladen mit Salbei-Mozzarella Füllung

2 Std leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schweineschnitzel 4
*Olivenöl zum anbraten etwas
Für die Füllung
Mozzarella 250 Gramm
geriebener Parmesan etwas
'Salbeiblätte 12
Salz etwas
Zitronenpfeffer etwas
Für die Sauce
'Olivenöl etwas
Schalotten 3
Tomatenmark 1 EL
Sherry Essig 1 Schuss
Wasser 100 ml
Sahne 100 ml
Salz etwas
Cayennepfeffer 1 Prise
Zucker 1 Prise

Zubereitung

1.Backofen auf 110 Grad vorheizen

2.Schalotten in dünne Scheiben schneiden. Mozzarella in 16 Scheiben schneiden. Die *Salbeiblätter in dünne Streifen schneiden.

3.Schweinerouladen salzen, pfeffern, mit den *Salbeistreifen belegen und mit Parmesan bestreuen. Mit je 4 Scheiben Mozzarella belegen.

4.Die Rouladen schön stramm einrollen und mit Metzgergarn binden.

5.In einer Bratpfanne *Olivenöl erhitzen und die Rouladen kurz anbraten.

6.Die Rouladen in eine kleine Auflaufform legen.

7.Herdplatte um 50% runter regeln. In der Pfanne mit dem restlichen *Öl (bei Bedarf Öl zugeben) die Schalotten glasig braten. Tomatenmark zu den Schalotten geben und unter rühren erhitzen.

8.Wenn das Tomatenmark sein Aroma entfaltet, mit ca. 4cl Sherry Essig ablöschen. Umrühren bis es zähflüssig wird. Jetzt erst 100ml Wasser dazu geben und mit Salz, Cayennepfeffer und einer Prise Zucker würzen.

9.Herdplatte ausstellen. Die Sahne unterrühren und über die Rouladen in die Auflaufform gießen.

10.Mit Alufolie abdecken und mit Fleischthermometer im Backofen bei 110 Grad für ca. 1,5 Stunden garen. Es muss eine Kerntemperatur von 85 Grad erreicht werden. Die Garzeit variiert je nach Ofen und Gargutgröße.

11.*Mein Tipp: Salbei im Spätsommer in einem Schraubglas mit Olivenöl einlegen. So hat man stets (fast) frischen Salbei und ein tolles Öl für solche Gerichte.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schweinerouladen mit Salbei-Mozzarella Füllung“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schweinerouladen mit Salbei-Mozzarella Füllung“