Involtini (aus Rinderrouladen) die etwas andere,aber sehr leckere Art, Rouladen zuzubereit

leicht
( 57 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderrouladen - gut abgehangen - 4 Stück
Blattspiant ca. 500 gr etwas
Salz, Pfeffer etwas
Tomatenmark 3 EL
Salbeiblättchen etwas
Scheibe Parmesanschinken 8 Stück
Olivenöl extra vergine 4 EL
Suppengrün 1 Bund
Knoblauchzehen 2 Stück
Weißwein trocken 0,25 ltr
Balsamicoessig 1,5 EL
etwas Zucker etwas
Mozzarella 1 Stück
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
2181 (521)
Eiweiß
1,0 g
Kohlenhydrate
2,5 g
Fett
57,4 g

Zubereitung

1.Die Rouladen in Hälften schneiden und unter einer Folie mit dem Nudelholz noch etwas dünner rollen, Mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit Tomatenmark bestreichen. Mit Salbeiblättchen belegen, jeweils eine Scheibe Parmaschinken darauf geben und anschl. den Blattspinat. Nun etwas von dem klein geschnittenen Mozzarella darüber geben, aufrollen, und feststecken.

2.Die Rouladen nun in heißem Öl ringsherum braun anbraten. fein gewürfeltes Suppengrün und den zerdrückten Knoblauch zum Fleisch geben und kurz mit anbraten. Den Weißwein angießen und alles zugedeckt bei ca 150 Grad C bei mittlerer Hitze für 40-45 Min. garen. Fleisch aus dem Bratensud nehmen und warm stellen.

3.Bratensud durch ein Sieb gießen und evtl. noch etwas Wein zugeben. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Die restlichen Salbeiblättchen - klein gehackt - unterrühren und die Sauce zu den Rouladen servieren. Beilagen je nach Wunsch: Gnocchi, Bandnudeln oder oder

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Involtini (aus Rinderrouladen) die etwas andere,aber sehr leckere Art, Rouladen zuzubereit“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 57 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Involtini (aus Rinderrouladen) die etwas andere,aber sehr leckere Art, Rouladen zuzubereit“