Rinderbraten gespickt ...

leicht
( 34 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Tafelspitz 750 g
Speck geräuchert 150 g
Salz 0,5 Teelöffel
gewürzter Pfeffer 0,5 Teelöffel
Muskatnuss frisch gerieben 2 Prisen
Piment gemahlen 2 Prisen
Petersilie gehackt 1 Esslöffel
Weinbrand 1 Esslöffel
Butterschmalz 20 g
Zwiebel grob gewürfelt 1
Tomatenmark 1 Esslöffel
Rotwein herb 250 ml
Fleischbrühe 400 ml
Speisestärke angerührt etwas

Zubereitung

1.Den Speck in knapp 1-cm dicke Scheiben, dann in ebenso breite Streifen schneiden; Salz, Pfeffer, Muskat und Piment mischen; die Speckstreifen in der Gewürzmischung wenden und anschließend in die gehackte Petersilie tunken.

2.Alle Speckstreifen nebeneinander auf ein mit Folie belegtes Brettchen legen, mit dem Weinbrand beträufeln und mit Folie abgedeckt etwa 30 Minuten in die TK-Truhe legen. Hier wird der Speck schön hart und läßt sich ganz einfach in das Fleisch schieben. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

3.Den Tafelspitz unter kaltem Wasser abspülen und wieder trockentupfen. Dann mit einem schmalen spitzen Messer Löcher in das Fleisch stechen und die Speckstreifen da hineinschieben.

4.Den Braten außen herum mit Pfeffer einreiben und im erhitzten Butterschmalz rundum scharf anbraten, die Zwiebelwürfel an der Seite mitbrutzeln lassen, auch eventuell übrigen Speck und die Speckschwarte.

5.Wenn alles eine schöne Farbe bekommen hat, noch für eine Minute das Tomatenmark mit andünsten, dann mit Rotwein und Brühe ablöschen. Im Backofen etwa 90 Minuten lang garschmoren und dabei alle 30 Minuten einmal mit dem Bratsud beschöpfen.

6.Das gegarte Fleisch im ausgeschalteten Herd warmhalten, bis die Soße zubereitet ist, dann in Scheiben schneiden. Für die Soße so viel Brühe zum Bratsud gießen, wie man Soße benötigt, kurz mit dem Stabmixer durchpürieren, mit der Speisestärke leicht binden, noch einmal mit Pfeffer und Salz abschmecken und die köstliche Soße zum Fleisch servieren.

7.Dazu passen Kartoffelklöße und in Butter geschwenkter Rosenkohl.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderbraten gespickt ...“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 34 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderbraten gespickt ...“