Gurken-Kartoffel-Ragout mit kross gebratenem Zanderfilet

1 Std leicht
( 28 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Zanderfilet ohne Gräten,mit Haut,in 90 gr.Stücke geschnitten 360 gr.
Bio-Salatgurke,geschält,entkernt,in 4 mm Scheiben geschnitten 1 Stk.
Schalotte frisch,fein gewürfelt 1 Stk.
Butter 1 Esslöffel
Fischfond 120 ml
Noilly Prat 2 Esslöffel (gestrichen)
Chili aus der Mühle 1 Prise
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle weiß etwas
Dill frisch,gehackt 1 Esslöffel
Crème fraîche 200 ml
Kartoffeln geschält frisch,in cm Würfel geschnitten 360 gr.
Mehl etwas
Butterschmalz etwas
Zucker 1 Prise

Zubereitung

1.Schalottenwürfel in Butter sanft glasig werden lassen.Gurkenscheiben zugeben und ebenfalls andünsten.Zucker darüber streuen und unter Rühren 1 Min.dünsten.Noilly Prat zugiessen und einköcheln lassen.Mit Fischfond ablöschen.Ebenfalls etwas einköcheln lassen und Creme fraiche unterheben.Sämig einköcheln lassen.Mit Salz,Pfeffer,Chili und Dill würzen und abschmecken.

2.In der Zwischenzeit Kartoffelwürfel in Salzwasser garen.Zanderfilet von der Hautseite mehrmals quer einschneiden( nur die Haut).Mit Salz und Pfeffer würzen und von der Hautseite mehlieren. In Butterschmalz von der Hautseite bei mittlerer Hitze kross braten.Der Fisch muss nicht gewendet werden.Bei richtiger Temperatur zieht er sanft durch.

3.Kartoffeln abgiessen,ausdämpfen lassen und unter das Gurkengemüse heben.Noch einmal abschmecken und auf tiefe Teller anrichten.Filets darauf anrichten und auf Wunsch mit etwas Bratfett beträufeln.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gurken-Kartoffel-Ragout mit kross gebratenem Zanderfilet“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 28 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gurken-Kartoffel-Ragout mit kross gebratenem Zanderfilet“