Selbstgemachte Fusilli mit Sucuk-Tomatensauce und Orangengremolata

leicht
( 27 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Fussilli
Pastateig 200 g
Eier 2
Salz 1 Prise
Sucuk-Tomatensauce
in Öl eingelegte getrocknete Tomaten, klein gehackt 100 g
Schalotte, fein gewürfelt, 1
Rohrrohrzucker 1 EL
Orangen, der Saft 2
Zimt 1 Prise
passierte Tomaten 400 g
Sucuk, in mundgerechte Stücke geschnitten 150 g
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Salz etwas
Orangen-Gremolata
Orange 1
Blattpetersilie 1 Bund
Knoblauchzehen 2
Pistazienöl etwas

Zubereitung

Zubereitung Fusilli

1.Natürlich kann man auch auch gekaufte Pasta nehmen, nicht jeder hat eine Nudelmaschine oder einen Pastamaker zu Hause. Also, überhaupt nicht schlimm, gekaufte Pasta zu nehmen. Aber da ich nun mal meine Pasta immer selbst mache: hier das Rezept.

2.Das Mehl zusammen mit der Prise Salz in die Küchenmaschine geben, und beginnen mit dem Flachrührer zu rühren, nach und nach die Eier dazugeben und solange den Flachrührer benutzen, bis alle Zutaten gut vermengt sind. Dann zum Knethaken wechseln und den Teig solange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.

3.Diesen dann ca. 1 Minuten noch mit den Händen kneten, dann in Klarsichtfolie wickeln und ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Dann den Teig zu etwas walnussgrossen Kugeln formen und in den Pastamaker geben, den Fusillivorsatz rein und los gehts. Die Fusilli dann in gesalzenem Wasser al dente kochen.

Sucuk-Tomaten-Sauce

4.Die getrockneten Tomaten zusammen mit der Schalotte in einem Topf anschwitzen. Extra Öl ist nicht notwenig, die in Öl eingelegten Tomaten bringen genug mit. Dann den Zucker und die Prise Zimt drüberstreuen und karamellisieren lassen. Dann mit dem Orangensaft ablöschen und auf ca. 1/3 reduzieren lassen.

5.In der Zwischenzeit in einer Pfanne die Sucuk-Stückchen gut von beiden Seiten anbraten. Dann die passierten Tomaten zur Sauce geben, einmal aufkochen lassen und dann den Herd auf kleinste Stufe stellen und die gebratene Sucuk dazugeben und jetzt alles bei geschlossenem Topf ca. 2 Stunden simmern lassen.

6.Noch nicht würzen, die Sucuk bringt eine Menge WÜrze mit. Erst zum Schluß abschmecken und eventuell mit Salz und Pfeffer würzen.

Orangen-Gremolata

7.Von der Orange die Haut mit einem Sparschäler hauchdünn abschneiden. Die Orangenschale zusammen mit der Blattpetersilie und dem Knoblauch im Zerkleinerer ganz fein hacken, dann in eine Schüssel geben und Pistazienöl auffüllen, so dass eine Art Paste entsteht.

Finish

8.Die Fusilli abseihen und auf einem Teller anrichten, die Sauce darüber geben und etwas von der Gremolata. Die Menge der Gremolata bestimmt jeder selbst, sie bringt noch eine sehr frische Würze an das Gericht.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Selbstgemachte Fusilli mit Sucuk-Tomatensauce und Orangengremolata“

Rezept bewerten:
4,96 von 5 Sternen bei 27 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Selbstgemachte Fusilli mit Sucuk-Tomatensauce und Orangengremolata“