Pasta arrabiata in Trüffelbutter

40 Min leicht
( 77 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Cocktailtomaten 300 g
Chilischote rot 2 Stück
Pasta # Tagliatelle # 200 g
Parmesan gehobelt etwas
Olivenöl extra vergine etwas
Petersilie glatt frisch etwas
Trüffelbutter 20 g
Salz und Pfeffer aus der Mühle etwas

Zubereitung

1.Nudeln machen glücklich. Na dann mal los ... :-) Reichlich Wasser aufsetzen und die Pasta darin nach Packungsanweisung zubereiten. Ich hatte mich für Bandnudeln entschieden. Geht auch sehr gut mit Penne.

2.Die Tomaten waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Chilischoten halbieren, Stielansätze, Trennwände sowie Kerne entfernen, dann schön klein schneiden. Petersilie abbrausen, trocknen und grob hacken; ein paar Zweige für die Deko zurücklegen ... es soll ja Leute geben, die höchsten Wert auf ein bisschen Kräutergarnitur legen! ;-)

3.Eine Pfanne mit etwas Olivenöl aufsetzen, mittlere Hitze. Darin zunächst die Chilis kurz andünsten, etwa 2 Minuten. Dann die Tomaten mit in die Pfanne geben und diese schön vorsichtig weich werden lassen, ca. 5 Minuten. Nach Geschmack Pfeffer und Salz zugeben ... bei mir kommt immer reichlich dran, besonders Pfeffer und vor allem bei Pasta.

4.Bevor die Nudeln abgegossen werden, die Trüffelbutter zu den Tomaten geben und diese zerlaufen lassen. Noch mal behutsam alles verrühren, abschmecken ... hmmm .... ggf. noch nachwürzen, den Deckel auf die Pfanne setzen.

5.Die Nudeln abgießen, mit etwas Olivenöl vermengen und direkt auf vorgewärmte Teller geben. Die Tomaten-Butter-Mischung auf die Pasta geben, Parmesan (habe ich mit einem Sparschäler gehobelt) drüber und - bloß nicht vergessen! - auch noch die frische Petersilie! :-) Und dann genießen ...

6.Rotwein dazu war eine sehr gute Wahl! Und das mit dem glücklich sein, das klappt ab der ersten Gabel! :-)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pasta arrabiata in Trüffelbutter“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 77 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pasta arrabiata in Trüffelbutter“