Sauerbraten a`la Opa Alfred

Rezept: Sauerbraten a`la Opa Alfred
Die Bilder dazu folgen noch.
5
Die Bilder dazu folgen noch.
03:00
8
631
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1,5 Kilogramm
Rinderbraten von der Schulter
1 Bd
Wurzelgemüse, Sellerie, Karotte, Lauch, Petersilienwurzel
6 Stück
Schalotten, geviertelt
0,25 Liter
Tafelessig
0,25 Liter
Wasser kalt
0,25 Liter
Rotwein trocken
3 Stück
Lorbeerblätter, frisch oder getrocknet
1 Teelöffel (gestrichen)
Sauerbratengewürz, Pulver- Eigene Mischung-
10 Stk.
Wacholderbeeren
10 Stk.
Pfefferkörner schwarz
1 Teelöffel
Salz
1 Prise
Pfeffer aus der Mühle
1 Teelöffel
Zucker fein
1 Esslöffel
Butterschmalz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
14.11.2013
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
364 (87)
Eiweiß
0,2 g
Kohlenhydrate
3,4 g
Fett
4,6 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Sauerbraten a`la Opa Alfred

Rinderfilet vom Feinsten

ZUBEREITUNG
Sauerbraten a`la Opa Alfred

1
Das Fleisch abwaschen, abtrocknen und in eine mittlere Schüssel legen. Das Wurzelgemüse waschen, in Würfel schneiden zum Fleisch in die Schüssel geben, die kleinen Zwiebeln vierteln und dazu legen, die Wacholderbeeren, die Pfefferkörner und die Lorbeerblätter mit rein geben. Den Essig, das Wasser und den Rostwein in eine kleine Schüssel geben, mit Salz, Zucker und etwas Pfeffer mischen, abschmecken, so, dass allesl nicht zu sauer ist. Das Sauerbratengewürz über das Fleisch streuen, mit der Essigflüssigkeit übergiessen, woweit, dass das Fleisch bedeckt ist, notfalls noch mit etwas Gemüsebrühe auffüllen. Dann mindestens 48 Stunden ziehen lassen, ich persönlich lasse die ganze Sache meistens 60 Stunden ziehen, der Braten wird es Ihnen danken.
2
Dann, das Fleisch in einem Bräter mit heissen Butterschmalz rundum scharf anbraten, rausnehmen, ab in den vorheitzten Backofen, auf einem Rost mit Auffangwanne, bei 130-150° ca 2-2 1/2 Stunden garen lassen, zwischendurch evtl. die Kerntemperatur prüfen.
3
Das Wurzelgemüse in dem Bratenfett kurz andünsten, mit dem Essig-Rotweinsud ablöschen, bei geringer Hitze langsam köcheln lassen, wenn alles richtig weich ist, durch ein Sieb passieren, nochmals abschmecken, dann vor dem servieren mit etwas Stärke abbinden.

KOMMENTARE
Sauerbraten a`la Opa Alfred

Benutzerbild von OSB-Cranz
   OSB-Cranz
Ein tolles Rezept, ich liebe Sauerbraten. Meinen Sauerbraten lege ich auch immer 4-5 Tage ein. Ich persönlich mache keinen Zucker an die Beize, dafür kommt etwas dkl.Rübensirup an meine Sauce, doch das ist Geschmackssache. 5***** und vG, Andreas. PS.: Nur ein TIPP.....es wäre sehr hilfreich, wenn Du Deine Rezepte in mehreren Punkten aufgliedern würdest. Dann lassen sie sich besser lesen.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Dietz
   Dietz
Super lecker und perfekt zubereitet! Ein sehr schönes Rezept. 5* und LG.
Benutzerbild von Dietz
   Dietz
Super lecker und perfekt zubereitet! Ein sehr schönes Rezept. 5* und LG.
Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Das ist eine sehr köstliche Zubereitung, eine tolle Rezeptur, von uns dafrür vediente 5 ☆☆☆☆☆chen, GGGLG Detlef und Moni
Benutzerbild von conny60
   conny60
Sieht L*E*C*K*E*R aus :))) da kriegt man gleich Appetit :))) vlg conny

Um das Rezept "Sauerbraten a`la Opa Alfred" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung