Würstchen-Petersilien-Rührei mit Kartoffeln und Zwiebel-Rahmspinat

leicht
( 32 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Zum Rührei
Wiener Würsten oder Wurstreste 2 Stück
Zwiebel gewürfelt 1 große
Sonnenblumenöl 3 EßL
Eier 4 Stück
Petersilie vom Balkon 1 handvoll
Milch 1 Schluck
Gemüsebrühe 1 TL
Für den Zwiebel-Rahmspinat
Spinat Tk 1 Pack
Zwiebel gewürfelt 1
Sonnenblumenöl 3 EßL
Gemüsebrühe 1 EßL
Milch 1 Tasse

Zubereitung

Zum Rührei

1.Die Würstchen, man kann auch Wurstreste nehmen und die Zwiebeln klein schneiden und im heißen Öl anschwenken.

2.In der Zwischenzeit die Eier in eine Tasse aufschlagen (ich mache generell dieses weiße Zeug am Eigelb/in den Eiern ab, dieses schlonzige Gedönse) Die Petersilie abwaschen, trocknen, klein schneiden, zu den Eiern geben.

3.Noch einen Schluck Milch dran (streckt das Ganze) und um zu würzen nehme ich 1 TL Gemüsebrühe (würze seit einiger Zeit weit weniger mit Salz, nehme meine selbst hergestellte Gemüsebrühe).

4.So nun alles gut verquirlen und ab damit in die heiße Pfanne, zu den Zwiebeln und Wurststücken, Herd ausschalten (spar´ste Strom) und alles ausstocken lassen. Die Resthitze der Pfanne ist dazu völlig ausreichend.

Zum Spinat

5.Den Spinat auftauen lassen. Die Zwiebeln kleingeschnitten im Öl anbräunen, den aufgetauten Spinat und die Milch (Menge nach Wahl) dazu geben, mit der Gemüsebrühe und dem Pfeffer das Ganze würzen und etwa 5 bis 7 Minuten leicht köcheln lassen.

6.Tipp: Man kann statt der Milch auch etwas Sahne nehmen, ich brauche diese Kalorien nicht, aber wer es mag...

7.Dazu gab es Kartoffeln, dazu die Kartoffeln schälen, waschen und vierteln. In einen Topf 1 TL Gemüsebrühe unten rein, die Kartoffeln drauf, Wasser drüber gießen und die Kartoffeln wie gewohnt garen. Dann abgießen und auf die Teller geben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Würstchen-Petersilien-Rührei mit Kartoffeln und Zwiebel-Rahmspinat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 32 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Würstchen-Petersilien-Rührei mit Kartoffeln und Zwiebel-Rahmspinat“