Hühnerleber in Nusskruste mit Bratkartoffel-Apfel-Pfanne

1 Std leicht
( 58 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Hühnerleber 400 Gramm
Milch 250 ML
Nüsse - Wal- u. Haselnüsse zu gleichen Teilen 200 Gramm
1 Ei, 5 EL Mehl für die Panier etwas
Salz, Pfeffer, Senfkörner gerieben, Piment etwas
Margarine, Sonnenblumenöl zum Rausbacken etwas
-- --
Früherdäpfel 350 Gramm
großer säuerlicher Apfel 1 Stück
Margarine, Salz, Pfeffer, 1 TL brauner Zucker etwas
-- --
gemischte Blattsalate - ich mag Eichblatt, Spinat, grüner Bummerlsalat 400 Gramm
Olivenöl, Haselnussöl, weißer Balsamico, Holunderblütensirup, Dijonsenf, Salz, Pfeffer, etwas Wasser etwas

Zubereitung

1.Ein paar Stunden vorher die Hühnerleber wässern, 10 Minuten stehen lassen, abgießen. Jetzt von Sehnen befreien und putzen. Das mach ich sehr großzügig. Jetzt in Milch einweichen (ich geb etwas Piment in die Milch - Geschmackssache). Abdecken und ca. 5 Stunden ziehen lassen im Eiskasten.

2.Zubereitung: 3 Schüsseln vorbereiten, eine mit Mehl, eine mit einem verquirlten Ei (Ei mit Milch, Salz, Pfeffer verquirlen). Eine mit den geriebenen Nüssen (Nüsse frisch reiben, wer will nicht ganz fein). Hühnerleber leicht abtropfen lassen, dann im Mehl wälzen, anschließend durch das Ei ziehen, dann in den Nuss-Bröseln wälzen, die leicht festdrücken. Hier reib ich nochmal Senfkörner aus der Mühle darüber, gibt einen letzten Schliff.

3.Die Kartoffeln weich kochen oder dampfgaren. Schälen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne in zerlassener Margarine leicht anbraten, den geschälten und ebenfalls in Scheiben geschnittenen Apfel beigeben. Einen TL braunen Zucker, Salz, Pfeffer einrühren. Braten bis die Kartoffeln u. der Apfel ganz leicht Farbe nehmen. Warm halten.

4.Blattsalate waschen, trockenschleudern. Aus den Zutaten oben eine nussige Marinade herstellen, Salat anrichten.

5.Hühnerleber in einer großen Pfanne in einem Gemisch aus Margarine und Sonnenblumenöl anbraten, Hitze reduzieren und fertig braten. Nicht zu heiß fertigbraten, damit die Nüsse nicht zu dunkel werden! Abtupfen mit etwas Küchenkrepp. Mit den Kartoffeln und dem grünen Salat anrichten und genießen!

6.Sowas kann ich leider höchstens einmal im Monat essen, da mein Mann Hühnerleber verabscheut. Man könnte man auch andere Nüsse probieren für die Panier, oder Zwiebeln zu den Kartoffeln geben - ich lass die lieber weg, weil mir das zu deftig schmeckt. Aber Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hühnerleber in Nusskruste mit Bratkartoffel-Apfel-Pfanne“

Rezept bewerten:
4,93 von 5 Sternen bei 58 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hühnerleber in Nusskruste mit Bratkartoffel-Apfel-Pfanne“