Versunkener Apfelkuchen mit Kokos

1 Std 5 Min leicht
( 22 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Äpfel 5 Stk.
Zitronensaft 2 EL
Zucker 90 g
Vanillinzucker 1 Päckchen
weiche Butter oder Margarine 100 g
Eier 2 Stk.
Mehl 200 g
Kokosraspeln 50 g
Backpulver 2 TL (gestrichen)
Kokosmilch 100 ml
für den Guss:
Puderzucker 100 g
Kokoslikör oder Kokosmilch 3 EL
Kokoschips etwas

Zubereitung

1.Das Kerngehäuse der Äpfel ausstechen. Äpfel schälen, halbieren und mit einem Messer an der runden Seite mehrmals nebeneinander tief einritzen, dabei aber nicht durchschneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und beiseite stellen.

2.Für den Teig Eier, Butter, Zucker und Vanillinzucker auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät einige Minuten cremig rühren. Mehl, Backpulver und Kokosraspeln mischen und im Wechsel mit der Kokosmilch auf niedriger Stufe kurz unterrühren.

3.Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Durchmesser) füllen. Die Apfelhälften mit der runden Seite nach oben kreisförmig in den Teig drücken.

4.Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (oder Umluft 150 Grad) ca. 40 - 50 Minuten backen. Anschließend in der Form abkühlen lassen.

5.Für den Guss Puderzucker und Kokoslikör (alternativ Kokosmilch) verrühren und den erkalteten Kuchen in Sprenkeln damit überziehen. Mit Kokoschips bestreuen und trocknen lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Versunkener Apfelkuchen mit Kokos“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 22 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Versunkener Apfelkuchen mit Kokos“