Putenleber im Zwiebelbett

15 Min leicht
( 38 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Putenleber ganz frisch vom Geflügelhof 500 g
Vollmilch 300 ml
Öl zum Braten 2 Esslöffel
Zwiebeln mittelgroß 3
Sojasoße dunkel 2 Teelöffel
Salz 2 Prisen
Pfeffer aus der Mühle schwarz 2 Prisen

Zubereitung

1.Von der Leber alles, was weiß ist, wegschneiden, dann die Stücke für etwa 30 Minuten in Milch einlegen (sie wird dadurch besonders zart und im Geschmack wunderbar mild). Während dieser Zeit die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden - nicht zu dünn und nicht zu dick.

2.Die Lebern auf eine Doppellage Küchenkrepp zum Abtropfen legen und mit einer weiteren Doppellage Krepp rundum trockentupfen.

3.Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die abgetrocknete Leber hineinsetzen. Die Hitze reduzieren und die Leber von beiden Seiten goldbraun anbraten. Wenn sie rundum Farbe genommen hat, die Zwiebel scheiben in die Pfanne geben und die Lebern AUF die Zwiebelscheiben legen.

4.Bei mittlerer Hitze sanft braten lassen, bis auch die Zwiebeln auf der Unterseite Farbe bekommen haben. Auf diese Weise kann die Leber ganz mild garen und bleibt so herrlich zart. Mit Hilfe von zwei Holzlöffeln alles miteinander vermischen und bei gleicher Temperatur weiterbraten, bis die Zwiebeln die erwünschte Farbe bekommen haben. Die Pfanne vom Herd nehmen.

5.Erst jetzt Salz, Pfeffer und die Sojasoße unterheben und die Lebern mit all den Zwiebeln zu Püree oder Reis servieren. Wir hatten einen feinen Butter-Mandel-Reis dazu, den wir übrigens sehr lieben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Putenleber im Zwiebelbett“

Rezept bewerten:
4,95 von 5 Sternen bei 38 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Putenleber im Zwiebelbett“