Kartoffel-Sellerie-Gnocchi mit Rhabarber-Chutney

30 Min leicht
( 20 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Gnocchi
Kartoffeln gegart und gepellt 300 g
Knollensellerie gegart 200 g
Kartoffelmehl +/- 50 g
Salz, Pfeffer; Kümmel etwas
kleine Zwiebel 1
Knoblauch 1 Zehe
Butter etwas
Chutney bzw. "Soße"
Knollensellerie gegart 100 g
Zwiebel 1
Knoblauch 1 Zehe
Tomatenmark etwas
1 kleines Stückchen Rawit oder eine andere scharfe Chili etwas
Karotte 1
Rhabarber 1 Stange
Salz, Pfeffer, Zucker, etwas
Butter etwas
Sahne etwas
glatte Petersilie, Schnittlauch etwas
Parmesan etwas

Zubereitung

1.Die Kartoffeln und der Sellerie sind vom Vortag übriggeblieben (Kartoffeln gekocht und der Sellerie relativ weich in Salzwasser gegart). Beides durch die Kartoffelpresse drücken und mit Kartoffelmehl, Salz, Pfeffer und Kümmel verkneten (die genaue Menge Kartoffelmehl ist von der Feuchte des Teiges abhängig, hier waren es 3 gehäufte EL) Die Zwiebel und den Knoblauch fein schneiden und in etwas Butter farblos anschwitzen, anschließend unter den Teig mengen. Einen großen Topf voll Wasser zum Kochen bringen und kräftig salzen. Aus der Kartoffelmasse ein kleines Probeklößchen formen und die Konsistenz beim und nach dem Kochen testen. Falls es zu labberig wird, noch etwas Kartoffelmehl unter den Teig mischen.

2.Aus dem Kartoffelteig jetzt die Gnocchi formen: kleine Teigklößchen rollen und mit einer Gabel eine Seite eindrücken. Die Gnocchi ins kochende Wasser geben und die Hitze reduzieren. Gar ziehen lassen bis sie oben schwimmen. Die Gnocchi mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und abtropfen lassen. Vor dem Servieren die Gnocchi noch in etwas Butter leicht goldbraun anbraten, dann wird´s extralecker.

3.Das Chutney: Die Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfel schneiden und in etwas Butter anschwitzen, etwas Tomatenmark und die fein geschnittene Rawit in den Topf geben und mit anschwitzen, die Möhre in Stifte raspeln und dazugeben. Den Sellerie in kleine Stücke schneiden und ebenfalls dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Jetzt das ganze ca. 5 min schmoren lassen. Ein wenig Wasser zum Gemüse geben, soviel, dass eine sämige Konsistenz erreicht wird.

4.Den Rhabarber putzen und wenn nötig schälen, in kleine Würfel schneiden und zum Gemüse geben. jetzt so lange weiter köcheln lassen, bis der Rhabarber weich ist, aber noch nicht zerfällt. Nochmals abschmecken, es muss bestimmt noch etwas Zucker ran ;D, mit etwas Sahne den Geschmack abrunden..

5.Das Chutney wird heiß auf die vorgewärmten Teller gegeben und die Gnocchi kommen oben drauf. Mit fein geschnittener Petersilie und Schnittlauch sowie frisch geriebenem Parmesan bestreuen. Fertig.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kartoffel-Sellerie-Gnocchi mit Rhabarber-Chutney“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kartoffel-Sellerie-Gnocchi mit Rhabarber-Chutney“