1Topfgericht: österreichisches Gulasch, ungarisches Pörkölt

2 Std 25 Min leicht
( 37 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rindfleisch gewürfelt 800 gr.
Zwiebel frisch 3 Stk.
Essig 1 Schuss
Paprikapulver edelsüß 4 EL
Paprikapulver scharf 1 EL
Kümmel gemahlen 2,5 EL
Majoran getrocknet 2 TL
Tomatenmark 1 EL
Salz etwas
Pfeffer etwas
Fond etwas
Mehl etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
632 (151)
Eiweiß
19,4 g
Kohlenhydrate
7,1 g
Fett
4,8 g

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
1 Std 55 Min
Gesamtzeit:
2 Std 25 Min

Gerichte-Geschichte

1.Das eigentlich bekannte Gulasch ist die österreichische Variante des ungarischen Pörkölt (stammt noch aus der Kaiserzeit). Ungarisches Gulasch (gulyas) ist eine klare Fleischsuppe. Rezepte für Gulasch gibts es viele, fast jede Familie hat hier zu Lande ihr eigenes Rezept. Ich präsentiere hier eine meiner beliebten Varianten aus unserer Familie.

Vorbereitung

2.Fleisch putzen und waschen, abtupfen und in Würfel schneiden. Zwiebel feinhacken.

Zubereitung

3.Die Zwiebel anbraten und langsam bei leichter Hitze weichkochen. Dies dauert ein Weile, öfters umrühren. Achtung: Weichgekochte Zwiebeln sind das A und O für ein feines Gulasch.

4.Das gewürfelte Fleisch zugeben, kurz schärfer anbraten.

5.Mit einem Schuß Essig ablöschen und die Gewürze zugeben (Tipp: Wir geben zu allererst den Paprika zum Fleisch, lassen diesen ganz kurz mit dem Fleisch anrösten), alles gut durchmischen.

6.Mit etwas Wasser aufgießen und nun ca 1-1 1/2 Stunden köcheln lassen.

Mehlteigerl

7.Etwas vom Saft aus dem Topf nehmen, abkühlen lassen. Mit Fond (oder wer nicht hat mit einem aufgelösten Suppenwürfel) mischen. Langsam Mehl einrühren. Das "Mehlteigerl" sorgt später für eine besserr, dickere, sämigere Konsistens.

Finale Zubereitung

8.Das Mehlteigerl je nach gewünschter Konsistenz einrühren, das Gulasch nochmals erwärmen, mit Salz abschmecken und dann servieren.

Serviervorschlag

9.Am Besten schmeckt Gulasch wenn es mehrmals aufgekocht wurde. Daher idealerweise am Vortag zubereiten. Als Beilage eignen sich Semmelknödel,Nockerl und Reis, wir bevorzugen einfaches, frisches Weißbrot.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „1Topfgericht: österreichisches Gulasch, ungarisches Pörkölt“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 37 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„1Topfgericht: österreichisches Gulasch, ungarisches Pörkölt“