Ungarisches Gulya's (Kesselgulasch, Bograczgulya's)

leicht
( 64 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Rindfleisch - Wadschinken od. Schulter 1 kg
Kartoffeln 500 gr.
Zwiebeln - grob geschnitten 400 gr.
Paprika edelsüß 40 gr.
ich nehm die Häfte edelsüß und die andere Hälfte scharf etwas
Salz etwas
Kümmel etwas
Knoblauchzehen gepresst 2
Paprikaschote grün 1
Paprikaschote rot 1
Schweineschmalz/-fett od. ÖL für Variante 2 2 EL
Tomaten - ethäutet, gewürfelt oder: etwas
Tomatenmark dreifach konzentriert 3 TL
Wasser - od. Rindsuppe zum aufgießen etwas

Zubereitung

Variante 1 im Backrohr:

1.Den Boden des Geschirrs mit den Zwiebeln belegen, darauf das in Würfel geschnittene Fleisch geben sowie Salz, Kümmel, Knoblauch, Paprika, die in Streifen geschnittenen Paprikaschoten und Tomaten (bezw. Tomatenmark). Mit Wasser(Rindsuppe) bis zur Feleischhöhe untergießen.

2.Das ganze zugedeckt im Rohr dünsten, bis das Fleisch weich ist, daß die Kartoffeln mitgedünstet werden können, sobald die Kartoffeln beigegeben sind, nur mehr sehr langsam auf kleiner Flamme dünsten, damit da Fett des Fleisches durchziehen kann. Am Ende muß das Gericht etwas suppig sein. Falls nötig nachwürzen und nochmal kurz aufkochen lassen.

Variante 2 im Kessel*

3.Man kann dieses Gulasch gut für Gäste schon am Vortag vorbereiten und ein Gulasch dass aufgewärmt ist schmeckt einfach noch besser.

4.In einem großen Topf Fett heiß werden lassen, die grob geschnittenen Zwiebel darin hellbraun rösten das Fleisch dazu geben und rösten bis es Farbe nimmt, Jetzt den Paprika und die Tomaten (od. Paradeismak) dazugeben kurz mitrösten. Die Paprikasteifen dazugeben und mit Wasser oder oder Suppe aufgießen, Gewürz dazu und auf kleiner Flamme ein paar Stunden köcheln lassen.

5.Am nächsten Tag ein paar Stunden bevor die Gäste kommen den Kessel vorbereiten, mein Bruder hat dafür einen eigenen Platz, Holz unterheizen, und Feuer machen Jetzt das Gulsch in den Kessel geben das Gulsch kann jetz ruhig noch 1-2 Stunden köcheln, ungefähr eine halbe Stunde bevor das Gulasch fertig sein soll die Kartoffeln dazugeben.

6.Anrichten: Falls man kleine Kupferkessel hat das Gulasch (sonst tuns auch Teller) darin anrichten,mit Paprikastreifen bestreuen. Dazu wird in Ungarn Csipetke (aus Nudelteig gezupfte Nockerl) serviert. Wir essen einfach frische Semmeln dazu.

7.Den Namen hat dieses Pußtagulay's stammt von dem Kessel in dem die Hirten es ursprünglich zubereitet haben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ungarisches Gulya's (Kesselgulasch, Bograczgulya's)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 64 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ungarisches Gulya's (Kesselgulasch, Bograczgulya's)“