Kessel: feuriges ungarisches Kesselgulasch (Bogrács gulyás)

5 Std 20 Min leicht
( 33 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Gulasch Rind 2 kg
Kartoffel 1 kg
Karotte 6 Stück
Zwiebel 2 kg
Knoblauchzehe 3 Stück
Chilischote 2 Stück
Tomatenmark 30 gr.
Paprikapulver edelsüß 4 EL
Paprikapulver scharf 1 EL
Kümmel gemahlen 2 EL
Majoran getrocknet 1 EL
Lorbeerblatt 3 Stück
Salz etwas
Pfeffer etwas
Öl etwas
Wasser etwas
Alternativ
hausgemachte Würzpaste etwas
Petersilienwurzel etwas
Rübe gelb etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
355 (85)
Eiweiß
7,3 g
Kohlenhydrate
6,8 g
Fett
3,0 g

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
5 Std
Gesamtzeit:
5 Std 20 Min

Gerichte-Geschichte

1.Gulasch im Kessel wird traditionell vom Mann zubereitet, wobei auch die Vorbereitung reine Männersache ist. Unser Gulasch (ungarisch Pörkölt) ist ein Familienrezept das von mir österreichische Akzente bekam und wird regelmässig für Familie und Freunde zubereitet da schon das Kochen ein geselliges Erlebnis ist. Ideal im Herbst, aber auch das ganze Jahr über passend.

Vorbereitung

2.Die Zwiebeln schälen, kleinhacken. Das Gemüse und die Kartoffeln waschen, schälen und in kleinere Stücke schneiden. Das Gulaschfleisch waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden.

Zubereitug

3.Den Kessel über dem Feuer erhitzen. Ca. 2-3 EL Öl zugeben. Im heißen Öl die Zwiebeln zuerst anschwitzen, den Knoblauch einpressen und dann ca. 15-20 Minuten weichdünsten. (Bild 3).

4.Den Paprika (beachte das Pulver nicht anbrennen zu lassen) und danach das Tomatenmark zugeben, beides kurz rösten lassen (Bild 4 und 5).

5.Nun das gewürfelte Fleisch anbraten. (Bild 6 und 7).

6.Restliche Gewürze zugeben, mit etwas Wasser übergießen sodaß das Fleisch bedeckt ist jedoch nicht schwimmt. Die Lorbeerblätter und (eigens gezogenen) Chilis zugeben und das ganze dann für mehrere Stunden mit geschlossenem Deckel kochen. Achte darauf regelmässig umzurühren sowie immer wieder Wasser nach zu gießen. (Bild 8 und 9)

7.Nach ca. 4-5 Stunden Kochzeit (bis das Fleisch weichgekocht und die Zwiebeln zerfallen sind) kommen zuletzt die Kartoffeln sowie die Karotten zum Gulasch. Mit Wasser aufgießen. Berechne je nach Größe der Stücke ca. 30 Minuten weitere Kochzeit. (Bild 10).

8.Reduzieren lassen und abschließend Salzen und Pfeffern, mit Paprikapulver und Kümmel je nach Geschmack abschmecken. (Bild 11).

Variante Gulaschsuppe

9.Ich verwende das Basisrezept, strecke dieses mit 2-3 Dosen Kidney-bohnen und gebe dünn geschnittene Hartwürst dazu.

(Gewürz)Varianten

10.Versuche doch auch meine Tomaten-Paprika-Hauspaste (Gulaschpaste) zum verfeinern dieses Gerichts: Eckhard`sche Eisenherren Soße: Tomatensoße-Paprikasoße

11.Des weiteren kann man gewürfelte Petersiliewurzel oder gelbe Rüben zu den Kartoffeln und Karotten geben (beachte die jweilige Garzeit).

Tipps zum Kochen mit dem Kessel

12.Immer reichlich Holz in der nähe der Feuerstelle parat halten. Für ausreichend Schutz sorgen, achte auf die Kleidung (besonders die Beine kommen dem Feuer nahe) und halte Löschwasser bereit. Die Hitze im Kessel reguliert man (relativ schnell) indem man den Kessel höher bzw. tiefer hängt. Immer gut durchrühren und mit Wasser aufgießen damit nichts anbrennt. Ein richtiger Kesselgulasch dauert, man muss mehrere Stunden einrechnen bis das Fleisch durch ist, daher rechtzeitig beginnen.

Auch lecker

Kommentare zu „Kessel: feuriges ungarisches Kesselgulasch (Bogrács gulyás)“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 33 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kessel: feuriges ungarisches Kesselgulasch (Bogrács gulyás)“