Rheinischer Kartoffelsalat

13 Min leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
festkochende Kartoffeln 5 kg
Zwiebeln, grosse 2
Sonnenblumenöl 0,5 ml
Eigelbe 7
mittelscharfen Senf 1 EL
neutralen Essig 1 Spritzer
Zucker 1 Prise
Gewürzgurken etwas
Salz, Pfeffer etwas

Zubereitung

Die Kartoffeln in der Schale am Vorvortag kochen, abkühlen lassen und pellen.Erst am nächsten Tag in feine Stückchen schneiden, nicht in Scheiben. Für die Mayonnaise müssen Eier und Öl die leiche Temperatur haben. Die Eigelbe in eine Schüssel geben. Senf,1TL Salz, Pfeffer, Essig und Zucker hineingeben und verrühren.Das Ganze Öl in einem dünnen Strahl dazugiessen und schön weiterrühren (mit einem Schneebesen). Nie zuviel ÖL auf einmal hineingeben. Die Mayonnaise wird schön dicklich.Soviele Gurken in Stücke schneiden, wie man mag und in die Mayonnaise geben. Die Zwiebeln in ganz feine Würfelchen schneiden und auch hineingeben.Nun wieder mit Salz und PFeffer würzen. Und jetzt glaubt mir eins! Die Mayonnaise muss leicht versalzen schmecken, da die Kartoffeln sehr viel Salz schlucken. Wer richtig mutig ist, braucht später nicht nachsalzen. MIt einem Schuss Gurkenwasser muss die Mayonnaise nun etwas verflüssigt werden. Die Mayonnaise nun für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, danach mit den Kartoffeln mischen und über Nacht ziehen lassen. Ruhig mal probieren. Sollte das GAnze s 2 Stunden vorm Servieren noch zu geschmacklos sein, fehlt immer eindeutig Salz....Man kann das GAnze nach Wunsch garnieren, aber jeder mag den Kartoffelsalat so , wie er ist, ohne Dekozeug usw....

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rheinischer Kartoffelsalat“

Rezept bewerten:
4 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rheinischer Kartoffelsalat“