Jürgen, tu mal lieber die Möhrchen – auch ohne Zähne ein Genuss (Mickie Krause)

45 Min leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Knoblauchzehen 3 Stück
Butter 25 g
Zwiebeln 75 g
Baby-Möhren 400 g
Ingwer 15 g
Vanilleschote 1 Stück
Weißwein trocken 100 ml
Geflügelfond 500 ml
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Chilipulver 1 Prise
Sahne 100 ml
Butter kalt 15 g
Olivenöl 2 EL
Garnelen frisch 16 Stück

Zubereitung

1.Für die Möhrensuppe 2 Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen, Knoblauch, Zwiebeln und die Babymöhren darin andünsten. Anschließend den Ingwer hinzufügen und kurz mitdünsten. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.

2.Vanillemark und -schoten ebenfalls mit in den Topf geben, mit dem Wein ablöschen und den Fond angießen. Die Möhren bei niedriger Temperatur weich kochen. Anschließend die Vanilleschoten wieder herausnehmen und die Möhrchen zusammen mit der Flüssigkeit im Küchenmixer fein pürieren.

3.Die Suppe durch ein Sieb zurück in den Topf gießen und mit Salz, Pfeffer und etwas Chilipulver kräftig würzen. Die Sahne streif schlagen und kurz von dem Servieren zusammen mit der kalten Butter zur Suppe geben. Nun die Möhrensuppe mit dem Stabmixer schaumig aufmixen. Die Garnelen waschen und abtupfen.

4.Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin zusammen mit der restlichen ungeschälten Knoblauchzehe auf beiden Seiten anbraten. Je 4 Garnelen auf einen Holzspieß stecken. Die Möhrensuppe in Schälchen füllen und mit je einem Garnelenspieß garnieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Jürgen, tu mal lieber die Möhrchen – auch ohne Zähne ein Genuss (Mickie Krause)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Jürgen, tu mal lieber die Möhrchen – auch ohne Zähne ein Genuss (Mickie Krause)“