Pastetengewürz für Fleischpastete und Sülze

1 Std 5 Min leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Pfeffer aus der Mühle weiß 11 Msp
Pimentkörner gemahlen 4 Msp
Lorbeerblätter, gebröselt 2 Msp
Gewürznelken 1 Msp
Oregano (Wilder Majoran) Gewürz 1 Msp
Muskatnuss frisch gerieben 1 Msp
Rosmarin getrocknet 1 Msp
Salbei getrocknet 1 Msp
Zimt gemahlen 1 Msp
Himalayasalz 1 Msp
Zucker extrafein 1 Msp

Zubereitung

Gewürze abmessen:

1.Alle Gewürze abmessen und in einem Mörser gut vermischen und zerstossen. Bei größeren Mengen die Mischung in einem geeigneten Schraubdeckelglas aufbewahren.

Verwenden:

2.Bei Fleischzubereitungen in Pasteten und Aufläufen, Aspikmassen, Sülzen, Farcen und Terrinen als Universalgewürz.

Als Marinade und für Aspikmasse, Sülze, Terrine :

3.[Zuzubereitende Fleischportionen kleinschneiden, ebenso Gemüsebeilagen und mit dem Pastetengewürz würzen. Etwas Essig oder Alkoholischen Zusatz (z.B. Anislikör, Wein oder Cognac), Fleischbrühe und weitere Gelatine nach Packungsangabe mit anmischen und alles mit einem Wasserbad in einem im Ofen andicken lassen.]

Auch lecker

Kommentare zu „Pastetengewürz für Fleischpastete und Sülze“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pastetengewürz für Fleischpastete und Sülze“