Pasta an Gemüse-/Sahnesoße

leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Zucchini frisch 2 Stk.
Paprika orange oder rot oder gelb 1 Stk.
Schalotten 2 Stk.
Knoblauch nach Geschmack etwas
Olivenöl extra vergine 2 EL
Dinkel-Vollkornmehl 2 Kfl
Gemüsebrühe 0,25 Liter
Sahne 30% Fett 1 Becher
Gewürze:
Salz und Pfeffer etwas
Zucker 1 Kfl.
Tomatenmark dreifach konzentriert 1 EL
Oregano getrocknet 1 EL
Majoran gerebbelt 0,5 EL
Basilikum getrocknet 0,5 EL
Peperoncino getrocknet 1 Stk.
Parmesan frisch gerieben etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
665 (159)
Eiweiß
1,0 g
Kohlenhydrate
2,9 g
Fett
16,2 g

Zubereitung

1.Dieses Rezept stammt aus einem Camping-Urlaub im ausgebauten Bus im "Gargano-Italien". Es war der letzte Tag und die Reste mussten noch irgendwie weg. Nachdem dieses Gericht allen sooooo gut geschmeckt hat, mach ich es heute immer noch. Es geht wahnsinnig schnell und schmeckt wirklich sehr lecker. Klar, kann man es mit anderen Gemüsesorten auch machen - der Fantasie sind hier mal wieder keine Grenzen gesetzt:

2.Da das Gericht so schnell geht und ich meine Zucchini nicht verkochen möchte, setze ich schon mal das Nudelwasser für die Pasta auf. Wenn es anfängt zu kochen, gebe ich das Salz und die Pasta rein und beginne mit dem Sugo.

3.Das Olivenöl in den Topf geben, die klein-geschnittenen Schalotten und den feingehackten Knoblauch dazugeben (man kann hier auch 1 normale Zwiebel nehmen - Geschmack ist jedoch mit Schalotten feiner) und dieses bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Danach gebe ich die in Würfel geschnittenen Zuccini sowie die in Streifen geschnittene Paprika hinzu und lasse das Ganze etwas mitschmoren; max. 2 Min.

4.Nun gebe ich den Zucker hinzu und lasse alles karamelisieren (macht den Gemüsegeschmack viel intensiver). Nun das Mehl hinzugeben, umrühren und mit der Gemüsebrühe und der Hälfte der süßen Sahne ablöschen. Alle Gewürze hinzugeben, Deckel d'rauf, aufkochen lassen. Stimmt die Konsistenz der Soße ist alles prima.Sollte die Soße zu dünnflüssig sein, noch etwas Sahne hinzugeben. Ist sie zu dick, noch Gemüsebrühe hinein (geht auch mit Cremefine - hat nicht so viel Fett).

5.Die Hitze reduzieren und die Soße leise vor sich hinsimmern lassen bis die Nudeln im anderen Topf bissfest sind - kann nicht lange dauern, da wir ja erst angefangen haben, als wir die Pasta schon in das Nudelwasser gegeben haben. Der Sugo dauert nicht ,länger als 10 Minuten.

6.Nun die Pasta aus dem Topf in den Teller geben, Soße und frisch geriebenen Parmesan oben d'rauf - vielleicht noch ein Glaserl Rotwein dazu und schon kommen die schönen Urlaubs-Erinnerungen zurück. Lasst es Euch schmecken...............

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pasta an Gemüse-/Sahnesoße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pasta an Gemüse-/Sahnesoße“