Nudeln: STEINPILZ - TAGLIATELLE

40 Min leicht
( 79 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Zutaten Steinpilzpasta:
Mehl gesiebt Typ 550 200 gr.
Salz 0,5 TL
Eier Freiland oder BIO 2 Stk.
Steinpilzöl 1 EL
Steinpilzpulver 1 EL
Mehl zum Ausrollen etwas
Zutaten:
Butter 2 TL
Zwiebel frisch 1 kleine
Kräutersalz nach Gusto etwas

Zubereitung

Zubereitung:

1.Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und mit dem Steinpilzpulver (eigene Herstellung) vermischen. In die Mitte eine Mulde drücken. Dort hinein, Salz, Eier und Öl geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Teig zur Kugel formen......in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Min. ruhen lassen.

2.Nudelmaschine bereitstellen.....wer keine hat, das Nudelholz. Teig in 4 Teile teilen. Jedes Teigstück mit dem Holz sehr dünn ausrollen.....zwischendurch immer mal wieder leicht mehlen. Teigstück locker aufrollen und mit einem scharfen Messer in 1/2cm breite Scheiben schneiden. Scheiben ausrollen und zum Antrocknen locker auslegen.

3.Wer eine Nudelmaschine hat, walzt jedes Teigstück dünn aus......vor dem nächsten Gang fein einmehlen. Hat der Teig die gewünschte Stärke (Stufe 8 von 9).....die Teigplatte mit der Maschine in Streifen schneiden.....Streifen zum Antrocknen locker auslegen.

4.In einem Topf reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen......die Nudeln hineingeben und in 2 - 3 Min. bissfest kochen. (Probe machen) Nudeln in einem Sieb abgießen......abtropfen lassen. NICHT abbrausen.....sie sollen noch Sauce oder Butter aufnehmen können.

5.Die Steinpilz-Tagliatelle schmecken zu feinen Fleischsorten genausogut wie zu edlem Fisch oder Wildgerichten.

6.So mag ICH sie: Tagliatelle kochen.....abgießen. Butter in einer Pfanne leicht schmelzen, Zwiebelscheiben dazugeben und ganz leicht Farbe nehmen lassen. Die Tagliatelle darin schwenken.....mit dem Kräutersalz würzen....auf einen Teller geben und mit einem grünen Blattsalat servieren. Eine schnelle, leckere Mahlzeit.....jedenfalls für mich ;-)))

Tip für die Vorratshaltung:

7.Die angetrockneten Tagliatelle (sie dürfen nicht mehr zusammenkleben) locker zu einem Nest formen und ganz durchtrocknen lassen......dauert mehrere Stunden (zerbrechen bei Druckprobe) In einem Vorratsbehälter geschichtet - trocken und fest verschlossen - kann man die Tagliatelle für Wochen aufbewahren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Nudeln: STEINPILZ - TAGLIATELLE“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 79 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Nudeln: STEINPILZ - TAGLIATELLE“