Birnen-Nougat-Parfait

1 Tag 7 Std leicht
( 17 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Birnen: Sorte "Abate" ODER 600 g
Birnen ungesüßt, aus Konserve abgetropft 500 g
Birnen-Nektar 200 ml
Nuss-Nougat dunkel, Backmasse 100 g
Back-Kakao, ungesüßt 1 TL gehäuft
Eier, gekühlt 2 Stk.
Zucker 150 g
Butter-Vanille-Aroma 1 Ampulle
Schlagsahne, gekühlt 200 ml
Salz 1 Prise

Zubereitung

1.Die Birnen vierteln, entkernen und schälen bzw. SEHR gut abtropfen lassen. Die Birnen sehr klein würfeln, das dauert zwar etwas, schmeckt aber hinterher besser.

2.Den Nektar in ein mikrowellengeeignetes Gefäß füllen, das Nougat etwas zerkleinern und mit dem Kakao zum Nektar geben. Die Flüssigkeit je nach Mikrowelle bei max. halber Leistung ca. 5 Min. erwärmen, bis sich das Nougat vollständig gelöst hat. Es muss warm genug sein, aber nicht kochen. (Man kann es natürlich auch in einem kleinen Topf unter ständigem Rühren erwärmen.) Die Flüssigkeit gut durchrühren, zu den Birnenwürfeln geben und nochmals gut verrühren. Die Birnenmasse muss vollständig abkühlen, am Besten eine ½ Std. im Froster.

3.Erst jetzt die kalten Eier mit Zucker und Vanille-Aroma in einer großen Rührschüssel mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe dick schaumig schlagen. (Wer hat, nimmt die Turbo-Taste.) Nun die Birnenmasse dazu geben und vorsichtig mit einem Schneebesen (kein Mixer) unterheben.

4.Die kalte Sahne mit dem Salz in einem sauberen Gefäß SEHR steif schlagen und ebenfalls vorsichtig mit dem Schneebesen (kein Mixer) unter die Masse ziehen.

5.Die Parfaitmasse kommt nun in den Froster und muss stündlich einmal kurz mit dem Mixer auf kleinster Stufe aufgerührt werden, um die Bildung von Eiskristallen zu minimieren. Nach 3 Stunden bzw. dem 3.Rührvorgang kann die Masse nun in beliebige Formen gefüllt werden, je nach Größe variiert die Zeit, die bis zum Durchfrieren benötigt wird. Zur Orientierung hier einige Zeiten: Kastenform - mind. 4,0 Std. 6er-Minikuchenform - mind. 2,5 Std. Muffinformen - mind. 2,0 Std.

6.Vor dem Servieren muss das Parfait ca. 10-15 Min. (je nach Größe) antauen. Wer eine große Form (z.B. Kastenform) benutzt hat, kann mit einem sehr scharfen Messer vom noch gefrorenen Parfait Scheiben abschneiden und nur diese antauen lassen. Das Reststück lässt sich super wieder einfrieren. Und nun endlich - guten Appetit!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Birnen-Nougat-Parfait“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Birnen-Nougat-Parfait“