Rinderrouladen mit Rosenkohl und Kartoffeln

2 Std leicht
( 50 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderrouladen, groß und dünn schneiden lassen 6 Stck.
Bacon oder Dörrfleisch 6 Scheiben
saure Gurken, halbiert 3 Stck.
gekochte Eier, halbiert 3 Stck.
Senf etwas
Rosenkohl 2 Netze
festkochende Kartoffeln gr.
Salz, Pfeffer, Margarine zum Braten etwas
Tomatenmark, etwas Rotwein für die Soße etwas
evtl. zum Würzen noch etwas Gemüsebrühe etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

1.Die Rinderrouladen mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Senf kräftig einstreichen. Das Dörrfleisch/Bacon darauflegen, die halbe Gurke sowie das halbe Ei ! Einrollen und mit Zahnstocher feststecken.

2.Die Rouladen in heißem Fett, am Besten in einem Bräter kräftig rundherum anbraten. Mit Wasser angießen und kochen lassen. Achtung immer wieder Wasser dazugeben. Nun gut 1 Stunde köcheln lassen. Der Soße etwas Tomatenmark und Rotwein zugeben, abschmecken evtl. mit Gemüsebrühe nachwürzen. Jetzt dauert es noch ca. 20 Minuten, bis die Soße eingekocht und die Rouladen weich und lecker sind. Wer möchte kann ganz am Ende mit etwas Mehl oder Soßenbinder die Soße dicken. Braucht es aber nicht!

3.In der Zwischenzeit ist genug Zeit, den Rosenkohl zu putzen, abzubrühen, etwas abtropfen zu lassen und in einer Pfanne mit Butter/Margarine und evtl. Speckwürfel leicht anzubraten.

4.Dazwischen kann man die Kartoffeln waschen und in der Schale kochen. Es geht natürlich auch mit Salzkartoffeln. Vor dem Anrichten Kartoffeln pellen.

5.So das nächste Sonntagsessen sollte gerettet sein!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderrouladen mit Rosenkohl und Kartoffeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 50 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderrouladen mit Rosenkohl und Kartoffeln“