Suppe: ROMANESCO - RAHM

leicht
( 57 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Romanesco geputzt 250 gr.
Petersilienwurzel geputzt 50 gr.
Wasser 500 ml
Zucker 1 EL (gestrichen)
Butter 2 TL (gestrichen)
Salz nach Geschmack etwas
Butter 1 EL (gestrichen)
Mehl 1 EL (gestrichen)
Crème fraîche 2 EL
Zitronensaft 1 Spritzer
Muskatnuss frisch gerieben nach Geschmack etwas
evtl .Salz zum Nachwürzen etwas
frisch gemahlener bunter Pfeffer etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
305 (73)
Eiweiß
0,5 g
Kohlenhydrate
4,5 g
Fett
5,9 g

Zubereitung

Info:

1.Romanesco ist eine gelbgrüne Blumenkohlsorte, deren Struktur an Minarett-Türmchen erinnert. Man nennt ihn daher auch Türmchen- oder Minarettkohl. Er schmeckt intensiver und weniger kohlig als Blumenkohl. Romanesco enthält mehr Vitamin C, Eiweiß und Mineralstoffe als der weiße Blumenkohl, wegen seiner zarten Zellstrukturen ist er leicht verdaulich und gut bekömmlich.

Vorbereitung:

2.Romanesco wie Blumenkohl/Brokkoli säubern...... dann in einzelne Röschen schneiden. In einen entsprechend großen Topf geben.....Wasser, Butter, Petersilienwurzelscheiben, Salz und Zucker zugeben.....aufkochen lassen. Die Hitze danach reduzieren und 15. Min. köcheln lassen. Der Romanesko ist dann weich. Topf vom Herd nehmen und kalt werden lassen.

Zubereitung:

3.Den abgekühlten Romanesco mit dem Kochsud sehr fein pürieren. Die Suppe ist dann schon leicht sämig.

4.1 EL Butter in einem Topf schmelzen......1 EL Mehl zugeben.....kümpchenfrei verrühren........aufschäumen lassen. Den Topf von der Herdplatte ziehen......mit dem pürierten Romaneskosud ablöschen. Topf wieder auf die Herplatte zurück......Suppe aufkochen lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit die Suppe nicht angeht.

5.Die Suppe 5 Min. köcheln lassen.....Hitze abschalten. Crème fraîche unterrühren und sich auflösen lassen. Die Suppe sollte jetzt nicht mehr kochen. Mit Zitronensaft, Muskatnuss und evtl. Salz abschmecken.

6.In vorgewärmte Suppentassen füllen.....einen TL Crème fraîche in die Mitte setzen und frisch gemahlenen Pfeffer darüber mahlen. Jetzt einfach schmecken lassen.....ist eine kleine Köstlichkeit.

Info:

7.Dieses Süppchen gab`s als Vorsuppe zu: Kaninchenbraten, Kartoffelklöße, Rotkohl und Rosenkohl mit Schinken.....und als Dessert Erdbeer-Sahne-Joghurt ;-))))

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Suppe: ROMANESCO - RAHM“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 57 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Suppe: ROMANESCO - RAHM“