Rotes Thai-Curry

35 Min leicht
( 20 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Zutaten - Rotes Thai-Curry
Fleisch oder Fisch nach Wahl 300 Gramm
rote Currypaste (siehe unten) 1 Esslöffel
kleines Glas Wasser 1 Stück
Kokosmilch 400 ml
Gemüse nach Wahl 800 Gramm
Fischsauce 2 Esslöffel
helle Sojasauce 2 Esslöffel
Palmzucker oder brauner Rohrzucker 1 Esslöffel
Peperoni, rot oder grün, schräg geschnitten 2 Stück
Chilischoten 2 Stück
Blätter Thai- Basilikum (frisch aus dem Asialaden, KEINE EUROPÄISCHES BASILIKUM!!!) 6 Stück
Erdnussöl oder Kokosöl 2 Esslöffel
Zutaten - rote Currypaste
getrocknete Chilis 35 Gramm
Zitronengras 15 Gramm
Knoblauch frisch 12 Gramm
Salz 12 Gramm
Schalotten frisch 11 Gramm
Galgant 10 Gramm
Koriandersamen 2 Gramm
Korianderwurzel 0,75 Gramm
Limettenschale 0,5 Gramm
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
71 (17)
Eiweiß
0,5 g
Kohlenhydrate
2,4 g
Fett
0,5 g

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Garzeit:
20 Min
Gesamtzeit:
35 Min

Zubereitung - Currypaste

1.Alle Zutaten vermengen und pürrieren.

Zubereitung - Rotes Thai- Curry

2.Dieses Grundrezept kann je nach Lust und Laune durch Variiern des Fleisches (z.B. Hühnerbrust, Putenbrust, Rinderlende oder Schweinefilet), Fischfilet oder Garnelen mit verschiedenem Gemüse (z.B. Bambussprosse in feine Streifen geschnitten, Sojabohnenkeimlingen, Karotten, Babymais, Zuckerschoten, Thai-Auberginen, Pak Choi o.a.) zu immer neuen Genusserlebnissen führen. Es eignet sich auch für Vegetarier, da man es ausschließlich mit vielen verschiedenem Gemüse zubereiten kann. Das Gericht muß nicht in einem Wok zubereitet werden, es geht auch genauso gut in einem breiten Topf, da es „Suppen- Charakter“ hat. Die Currypaste in heißem Öl sautieren, kurz mit Wasser ablöschen, nach und nach die Kokosmilch hinzugeben und gut verrühren. Das Fleisch, den Fisch oder die Garnelen in mundgerechte Stücke schneiden und ca. 5 min köcheln lassen. Garnelen brauchen nur sehr kurze Zeit. Da sin Streifen geschnittene Gemüse nach Wahl anbraten. Alles sollte bissfest bleiben und die Farbe behalten (Pak Choi erst kurz vor dem Ende hinzufügen). Nun mit der Fischsauce, der hellen Sojasauce und dem Palmzucker abschmecken. Thai- Basilikumblätter und Peperoni dazu geben und ca. eine min garen lassen. Nach Belieben die kleinen Chili- Röllchen einstreuen. Das Gericht heiß mit Basmati-, Jasmin- oder thailändischem Duftreis servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rotes Thai-Curry“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rotes Thai-Curry“