Curry-Reissalat

30 Min leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Reis 3 Beutel
Champignons 1 Dose
Erbsen grün tiefgefroren gegart 200 g
Eier 4
Zwiebeln 3
Salz etwas
Pfeffer etwas
Curry etwas
Paprika etwas
Öl etwas
Essig etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
364 (87)
Eiweiß
7,2 g
Kohlenhydrate
12,9 g
Fett
0,5 g

Zubereitung

1.Den Kochbeutelreis nicht zu weich kochen, abtropfen und in eine Schüssel geben. Die Eier hart kochen, schälen und in Würfel schneiden. Die gegarten Erbsen, die Champignons und die Eier zu dem Reis geben.

2.Die Zwiebeln schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. Dann etwas Öl in der Pfanne heiß werden lassen und die Zwiebeln leich glasig braten. Dann auch zu dem Reis geben. Einmal schmeckt das besser, weil die Zwieblen dann mehr Würze haben. Zum anderen kippt der Salat dann grade im Sommer nicht so leicht um!

3.Genaue Mengenangaben kann ich nicht machen - habe frei Schnauze die Soße nach Gefühl angerührt, weil ich letztens so einen Salat gegessen hatte und ihn einfach ausprobierte. Ich schätze 10 EL Öl, 2 EL Essig, 1 gehäuften TL Curry, Salz und Pfeffer nach Geschmack. Paprika zum abrunden. Über die Zutaten geben (der Reis ist idealerweise noch warm) und 2 Std. ziehen lassen.

4.Den Essig sollte man nicht rausschmecken, aber ohne schmeckt der Salat leicht muffig. Die Säure gibt dem ganzen ein bißchen Leichtigkeit. Ich habe auch nur soviel Dressing gemacht, das alles in den Reis eingezogen ist und der Salat nicht drinnen schwimmt!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Curry-Reissalat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Curry-Reissalat“