Involtini vom Kalb mit Salbei mit Ratatouille und Wildreis (Eva Jacob)

40 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schalotten 2 Stk.
Butter kalt 4 EL
Honig-Dijonsenf 1 TL
Kalbsschnitzel 4 Stk.
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Parmaschinken 4 Scheiben
Salbeiblätter 12 Stk.
Fleischbrühe 125 ml
Ratatouille:
Olivenöl 250 ml
Meersalz grob 1 Prise
Zwiebeln 1 kg
Auberginen frisch 1 kg
Paprikaschoten 1 kg
Tomaten 1 kg
Knoblauchknolle 1 Stück
Rosmarin frisch 1 Bund
Thymian 1 Bund
Petersilie 1 Bund
Zucchini 1 kg
Pfeffer aus der Mühle 1 Prise
Basilikum 1 Bund

Zubereitung

1.Die Schalotten schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Schalottenringe in einer Pfanne mit 1 EL Butter anschwitzen, Senf untermischen.

2.Die Schnitzel zwischen Frischefolie legen und mit einer Pfanne ganz dünn klopfen - salzen und pfeffern. Schalotten-Senfmischung auf den Schnitzeln verteilen. Schinken auf den Schnitzeln verteilen. Je 2 Salbeiblätter auf den Schinken legen und die Schnitzel eng zusammenrollen (nach Belieben mit Zahnstochern fixieren). 2 EL Butter in die Pfanne geben und Röllchen bei kleiner bis mittlerer Hitze auf der Naht anbraten. Dann von allen Seiten goldbraun braten. Röllchen aus der Pfanne nehmen und bei 60 °C warm stellen.

3.Den Bratenansatz mit Fleischbrühe ablöschen und um die Hälfte reduzieren lassen. Die Butter in kleinen Flocken unterrühren und die Soße damit binden.

Ratatouille

4.Die Auberginen putzen und würfeln. Die Zucchini putzen, längs vierteln und quer in dicke Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten putzen, entkernen und würfeln. Die Tomaten enthäuten, entkernen und grob hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob zerkleinern.

5.Dann die Hälfte des Olivenöls in einen großen Bräter geben, Zwiebeln dazugeben und glasig dünsten. Nach und nach alle anderen Gemüse zugeben und zwischendurch immer verrühren und auf mittlerer Stufe zum Kochen bringen. Bis das Gemüse das erste Mal richtig köchelt, sollte eine Stunde vergehen.

6.Dann den Kräuterstrauß zugeben und bei nicht ganz geschlossenem Deckel so lange kochen, bis das Gemüse auf der Zunge zergeht. Nun das Gemüse in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Den Kräuterstrauß dabei entfernen. Den Saft in den Topf zurückgeben und dickflüssig einkochen.

7.Wenn er eine bräunliche Farbe hat und Blasen schlägt, das Gemüse wieder zugeben und vorsichtig umrühren bis sich Saft und Gemüse verbunden haben. Ratatouille in eine Servierschüssel geben und mit frischem Pfeffer würzen und frischem Basilikum garnieren.

8.Den Reis in Salzwasser gar kochen. Alles zusammen servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Involtini vom Kalb mit Salbei mit Ratatouille und Wildreis (Eva Jacob)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Involtini vom Kalb mit Salbei mit Ratatouille und Wildreis (Eva Jacob)“