Rotweinsauerbraten mit Hagebuttenknödeln und geschmortem Wirsing (Fotos)

6 Std 20 Min leicht
( 53 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
falsches Rinderfilet 1,3 kg
Petersilienwurzel, Möhren gr
Sellerie 150 gr
Zwiebel 2 Stück
Knoblauchzehen 2 Stück
Thymian 2 Zweige
Rosmarin 2 Zweige
Zimtstange 1 Stück
Lorbeerblätter 4 Stück
helle Sojasauce 6 EL
Weißweinessig 300 ml
Nelken 5 Stück
Pimentkörner 5 Stück
Rotwein trocken 1 ltr
Butterschmalz 30 gr
Ahornsirup und Preiselbeeren 2 EL
***FÜR DIE HAGEBUTTENKNÖDEL*** etwas
mehlig kochende Kartoffeln 600 gr
glatte Petersilie 0,5 Bund
Butter 30 gr
Eigelb 3 Stück
Kartoffelstärke 60 gr
Salz, Pfeffer, Muskatnuss etwas
Hagebuttenmark 80 gr
Butterschmalz zum Frittieren 300 gr
***FÜR DEN GESCHMORTEN WIRSING*** etwas
Wirsing ca. 600 gr 1 Stück
Butter 80 gr
Schalottenwürfel 2 EL
Knoblauchwürfel 1 TL
Fleischbrühe 100 ml
Salz, Pfeffer etwas
Schnittlauchröllchen 2 EL

Zubereitung

1.Für unser 2. Kochduell hatte ich Erdan folgende Zutaten vorgegeben, aus welchen er ein Menü "zaubern" sollte: falsches Filet, Kräuter,Gewürze,Kartoffeln, Wirsing, Preiselbeeren: UND NUN FOLGT MEIN RESULTAT, SCHAUT EUCH BITTE AUCH ERDANS REZEPT AN

2.Möhren, Petersilienwurzel und Sellerie schälen, Zwiebel pellen und alles in 2 cm große Würfel schneiden.

3.Das Fleisch mit Gemüsewürfeln, Knoblauch, Kräutern, Gewürzen, heller Sojasauce, Essig, Rotwein in eine Schüssel geben und mind. 36 Stunden marinieren.

4.Das Fleisch herausnehmen, die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen, Gemüse aufbewahren. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, das Fleisch darin kräftig anbraten, salzen und pfeffern. Das Gemüse wieder dazugeben und anbraten. Preiselbeeren und Ahornsirup dazugeben, kurz andünsten und mit der Marinade auffüllen.

5.Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der 2. Leiste von unten knapp 1 1/2 Stunden garen (Garprobe oder Bratthermoemeter verwenden)

6.Den Bräter aus dem Backofen nehmen, den Braten herausnehmen und in Alufolie wickeln. Die Garflüssigkeit durch ein feines Sieb in einen Topf gießen und auf ca. 500 ml einkochen lassen, nochmals abschmecken. Braten in Scheiben schneiden, mit Sauce, Gemüse und den Knödeln servieren.

7.*** FÜR DIE HAGEBUTTENKNÖDEL*** Die Kartoffeln mit Schale kochen, im vorgeheiztenBbackofen bei 200 Grad ca. 10 Minuten ausdämpfen lassen. Petersilie abzupfen und fein hacken. Butter in einem kleinen Topf zerlassen.

8.Kartoffeln pellen und zweimal durch eine Kartoffelpresse drücken. Kartoffelpüree mit Eigelb, 40 gr Kartoffelstärke, Butter, Petersilie und den Gewürzen zu einem glatten Teig verkneten.

9.Jeweils ein Stück Kartoffelteig (ca. 50 gr) flach drücken, in jeden Knödel etwas Hagebuttenmark in die Mitte geben und den Teig zu einem Kloß formen.

10.Butterschmalz in einem Topf auf 170 Grad C erhitzen. Die Klöße in der restlichen Stärke wälzen und im heißen Fett ausbacken, zum Braten servieren.

11.***FÜR DEN GESCHMORTEN WIRSING*** Den Kohl putzen, vierteln und den Strunk entfernen. 50 gr Butter in einem breiten Topf erhitzen, die Schalotten und den Knoblauch darin glasig braten. Die Kohlviertel hineingeben, kurz anbraten und mit der Fleischbrühe aufgießen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten schmoren.

12.Den Spitzkohl mit Schmorfond begießen. Den Fond mit der restlichen butter binden. Den Kohl salzen, pfeffern und wieder mit Sauce beschöpfen, aus dem Topf heben und auf dem Teller anrichten, mit frischem Schnittlauch bestreuen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rotweinsauerbraten mit Hagebuttenknödeln und geschmortem Wirsing (Fotos)“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 53 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rotweinsauerbraten mit Hagebuttenknödeln und geschmortem Wirsing (Fotos)“