Besoffene Kuh

leicht
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Rinderbraten 1,5 Kilogramm
Suppengrün gewürfelt 2 Bund
rote zwiebeln gewürfelt 2 Stück
Rotwein trocken 2 Liter
Portwein rot 1 Flasche
Lorbeerblätter 4
Pimentkörner 6
wacholderbeeren 6
Knoblauchzehen gehackt 3 zehen
weißer speck gewürfelt 100 g
Tomatenmark 2 Eßl.
soßenbinder etwas
kaffeefilter 1
faden 1
salz, pfeffer etwas

Zubereitung

Einen großen topf (ohne kunststoffgriffe)..auf höchste stufe erhitzen.in der zeit den rinderbraten GUT trocken tupfen.(am besten in küchenrolle drehen bis er gebraucht wird) speck in den heißen topf geben und auslassen bis er hellbraun ist. den speck im topf an die seiten schieben , den rinderbraten hinein legen und von allen seiten anbraten. zwiebeln hinzu geben und leicht anschwitzen. suppengrün, knoblauch,tomatenmark hinzugeben.dann alles mit dem rotwein und portwein übergießen...wieder erhitzen bis ist fast kocht. dann von der platte nehmen. lorbeer,piment und wacholder in einen kaffeefilter gegen und zubinden. ebenfalls in den topf geben (spart das suchen am schluss). deckel drauf und bei 70-80 grad mit deckel in den ofen....darin darf die kuh übernacht bleiben bis die sturzbesoffen ist. am nächten mittag so 40 min. vor dem essen den topf aus dem ofen holen. den braten herausnehmen und in alufolie wickeln. zurück in den ofen legen. jetzt den topf auf den herd und die soße mit dem gemüse bei vollgas ca. 30 min.kochen lassen. da verschwindet der alkohol aus der soße. reicht ja wenn die kuh voll ist. dann die soße binden und mit salz und pfeffer abschmecken. soße ist fertig. jetzt den braten aus dem ofen holen und in ca. 1 cm dicke scheiben schneiden..(gegen die faser) hübsch auf einer platte anrichten..fertig....ist butterzart dazu nach belieben spätzle oder klöse

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Besoffene Kuh“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Besoffene Kuh“