Schweinekrustenbraten

2 Std leicht
( 67 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schweinebraten mit Schwarte 1,5 kg
Suppengrün frisch 1 Bund
mehlige Kartoffeln 2 Stk.
Butterschmalz 50 gr.
dunkles Bier 150 ml
Fleischbrühe 150 ml
Salz, Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Die Kruste des Bratens mit einem scharfen Messer Rautenförmig einschneiden (wer will kann das schon vom Metzger machen lassen,der hat da meist das bessere Gerät). Am besten nimmt man da ein Cuttermesser, aber vorsicht, nicht zu tief einschneiden !! Dann den Braten gut mit Salz und Pfeffer würzen und in einem geeigneteten Bräter mit dem Butterschmalz von allen Seiten gut anbraten, damit sich die Poren schließen.( zuerst auf der Hautseite!)

2.In der Zwischenzeit den Herd auf ca 160 Grad Umluft vorheitzen.Dann das Fleisch aus dem Bräter nehmen und das gewaschene und in Stücke geschnittene Suppengemüse anbraten. Die Kartoffel schälen und grob würfeln. Auch die kurz mit anbraten und dann das Ganze mit der Brühe ablöschen!

3.Das Fleisch mit der Haut nach oben wieder in den Bräter geben und ab ins Rohr damit. Für ca 90 Minuten köcheln lassen und ab und an mit etwas von dem Bier betreufeln. Dies gibt der Soße den typischen Geschmack und sorg in aller Regel dafür, daß die Schwarte schon knusprig wird!

4.Nach Ende der 90 Minuten entweder mit Oberhitze so 10 Minuten bei 250 Grad oder wenn der Herd eine Grillfunktion hat diese nutzen und nochmals kurz die Schwarte bearbeiten!! Aber vorsicht, dabei bleiben!!! Wir wollen sie ja nur knuspig und nicht verbrannt !!

5.Dann den Bräter aus dem Herd, das Fleisch herausnehmen und etwas ruhen lassenn. In der Zwischenzeit die Soße durchpassieren und je nach bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer will kann auch etwas Thymian dazu verwenden.

6.Dazu passen natürlich hervorragend alle Arten von Knödeln ( ein paar Vrianten sind in meinem KB zu finden) und bayrischer Krautsalat!!!! Guten Appetit !!!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schweinekrustenbraten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 67 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schweinekrustenbraten“