Dialog der Früchte

mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Zucker 150 g
Birnen frisch 2
Weißwein trocken 0,125 l
Zitrone Fruchtsaft 2 EL
Zucker etwas
Johannisbeeren schwarz 150 g
Mango frisch 1
Papaya frisch 1
Himbeeren frisch 300 g
Kiwis frisch 4
Natürliches Mineralwasser mit Kohlensäure etwas
etwas Cassis (Likör aus schwarzen Johannisbeeren) etwas
Hühnerei Eiweiß 6
Streuzucker 2 Tasse
Essig 1,5 TL
Vanilleessenz künstlich 1,5 EL
Erdbeeren frisch 500 g
gemischte Früchte nach Wahl etwas
Schlagsahne 0,3 l

Zubereitung

1.Für den Läuterzucker Zucker mit 150 ccm Wasser erhitzen und dabei unter Rühren auflösen, einmal kräftig aufkochen lassen, vom Herd nehmen, abschäumen und abkühlen lassen.

2.Dann wie folgt die verschiedenen Fruchtpürees herstellen: Die Birnen schälen und halbieren, die Kernhäuser herausschneiden. Weißwein und Zitronensaft mit 1/8 l Wasser und evtl. etwas Zucker aufkochen, die Birnenhälften darin etwa 5 Minuten leise sieden lassen, dann im Mixer oder mit dem Schneidstab das Handrührers fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Johannisbeeren waschen, sehr gut abtropfen lassen, von den Stielen streifen, pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden. Auch das Mangofleisch pürieren und dann durch ein Sieb streichen. Die Papaya schälen, Frucht längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel herausschaben. Fruchtfleisch grob würfeln, pürieren und durchs Sieb passieren. Von den Himbeeren für jede vorgesehene Portion eine schöne zurücklegen, den Rest im ganz langsam laufenden Mixer pürieren (damit die Kernchen nicht zerkleinert werden!), dann durch ein Sieb streichen, das die Kerne zurückhält. Die Kiwis schälen und pürieren, das ganze Fruchtfleisch durch ein Sieb drücken.

3.Jedes Fruchtpüree mit wenig Läuterzucker abschmecken, die Pürees dabei nicht zu sehr süßen (wahrscheinlich genügt 1 TL Zucker pro Püree). Alle Pürees kühl stellen. Vor dem Anrichten die Konsistenz prüfen, die Pürees sollen geschmeidig von der Kelle fließen. Zu dicke Pürees mit etwas Mineralwasser verrühren, für die schwarzen Johannisbeeren nicht Wasser, sondern Cassis verwenden.

4.Die Pürees auf großen Tellern anrichten. Die Teller in die Hand nehmen und mit der flachen Hand gegen die Unterseite schlagen, bis sich die Pürees auf dem Teller verteilt haben. Mit einem Holzstift dekorative Linien durch die Pürees ziehen, den Endpunkt der Linie mit einer Himbeere markieren. Sofort servieren.

5.Wichtig: Es lohnt sich nicht, den Dialog der Früchte aus kleineren Obstmengen zu machen. Wenn Sie nur vier Portionen brauchen, ist das nicht weiter schlimm. Die Pürees halten sich im Kühlschrank drei bis fünf Tage, wenn man sie gut verschlossen in Gläsern oder Kunststoffdosen aufbewahrt, außerdem kann man sie einfrieren. Man muss sie dann allerdings nach dem Auftauen mit dem Schneidstab kurz durchmixen.

6.Für die Baiser-Herzen

7.In einer Schüssel die Eiweiße steif schlagen. Nach und nach den Zucker einrühren. Wenn der ganze Zucker vermischt ist und ein schönes glänzendes und festes Baiser entstanden ist, den Essig und die Vanille-Essenz unterheben.

8.Dann eine Backform mit eingefetteter Alufolie auslegen und den Baiser mit einem Löffel auf die Folie legen. Mit einem Spachtel die Seiten anheben und oben eine Mulde eindrücken.

9.Bei Benutzung eines Gasherds, auf niedrigster Stufe vorheizen, kurz bevor man die Baisers für 1 1/2 Stunden hineinstellt. Bei einem elektrischen Herd bei einer Temperatur von 150 °C für 45 Minuten backen lassen. Dann für 1 Stunde ohne Hitze im Ofen stehen lassen. Danach rausholen und sie komplett abkühlen lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Dialog der Früchte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Dialog der Früchte“