Fladenbrot, libanesisch

Rezept: Fladenbrot, libanesisch
schmeckt doch am Besten selbstgemacht!
107
schmeckt doch am Besten selbstgemacht!
01:45
23
67440
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 kg
Weizenmehl
1 Würfel
Hefe
ca. 500 ml
warmes Wasser
2 TL
Salz
1 TL
Zucker
2 EL
Pflanzenöl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
07.01.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1515 (362)
Eiweiß
9,3 g
Kohlenhydrate
67,9 g
Fett
5,5 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Fladenbrot, libanesisch

ZUBEREITUNG
Fladenbrot, libanesisch

1
Die Hefe im warmen Wasser auflösen. Zucker und Salz unterrühren. Danach das Mehl zugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zum Schluß das Öl unterkneten. Meine Küchenmaschine braucht dafür ungefähr 10 Minuten. Der Teig muss wirklich sehr geschmeidig sein, nicht kleben und soll auch nicht reißen.
2
Aus dem Teig 12 oder 13 gleich große Kugeln formen und auf ein Küchentuch legen. Mit Folie und mit einem weiteren Tuch abdecken, damit sie nicht austrocknen und ca. 30 Minuten gehen lassen.
3
Die einzelnen Kugeln auf bemehlter Arbeitsfläche zu Fladen mit ca. 20 cm Durchmesser ausrollen und auf ein Tuch legen, wieder zudecken und noch mal 10 Minuten gehen lassen.
4
Ich backe das Brot in einem kleinen Aluminium-Ofen. Dafür lege ich einen Fladen zuerst oben auf den heißen Ofen, so dass die Unterseite bräunt und er anfängt Blasen zu bilden (siehe Fotos). Danach gebe ich den Fladen in den Ofen. Dort geht er auf wie ein Luftballon und bräunt von oben. Der Fladen muss komplett aufgehen, damit man das Brot beim Essen in 2 Hälften teilen kann.
5
Die fertig gebackenen Brote mit einem Tuch abdecken und so auskühlen lassen. So bleiben sie lange weich. Abgekühlt in einer Plastiktüte für Brot aufbewahren.
6
Tipp: Ein noch besseres Ergebnis erzielt man, wenn man zur Zubereitung des Teiges Weizenmehl Type 550 verwendet. Man kann das Brot auch im normalen Backofen bei 220 ° backen, Umluft ist nicht geeignet. Dafür jeweils einen Fladen auf ein Backblech legen, in den Ofen schieben und warten, bis er zum Ballon aufgegangen ist. Evtl. einmal umdrehen und kurz weiterbacken. Das Brot eignet sich zum Füllen, zum Rösten für Brotsalat Fatosch (siehe mein Kochbuch) oder zum Dippen, z. Bsp. Hommos oder Auberginenpüree damit essen. Im Libanon ist es üblich, dass dieses Brot zu jeder Mahlzeit gereicht wird.

KOMMENTARE
Fladenbrot, libanesisch

Benutzerbild von Mariposa
   Mariposa
Andrea, das ist super. Wenn Du das erste Brot auf den Ofen legst, vielleicht kann man das im Backofen so machen, das man das Blech direkt auf den Ofenboden ablegt. Mach ich bei Pizzas so, das könnte dann evtl. Deinen Effekt haben. Nur so eine Idee. ;-) Freue mich darauf, es mal auszuprobieren. Sterne und Gruß, Manuela
HILF-
REICH!
   schausi
Hallo Andrea! Das Rezept ist toll. Ich liebe diese Brote mit den entsprechenden Dips dazu. Mich nervt nur, das im regulären Herd zu machen. Wo kann ich so einen Aluminiumofen kaufen? Jemand in einem Kochkurs hatte auch so einen, aber der war aus Syrien mitgebracht...
Benutzerbild von Sunnywhity
   Sunnywhity
Köstlich.
   Maid01
Total lecker! Leider sind sie bei mir nicht aufgegangen?!?! Vielleicht weil ich sie nicht erst von einer Seite gebacken habe wie du auf dem Ofen???
Benutzerbild von gewuerzhexe
   gewuerzhexe
Ola la das muß ich haben klasse merci 5 ***** gerne sss GABY

Um das Rezept "Fladenbrot, libanesisch" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung