Brot: KRUSTENBROT mit Leinsamen

leicht
( 46 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Zutaten Brotteig:
Roggen Mehl Type 1150 400 gr.
Dinkel Mehl Type 630 300 gr.
Weizen Mehl Type 550 200 gr.
Leinsamenkörner 50 gr.
Salz 20 gr.
Wasser lauwarm 650 ml
Trockenhefe à 10 gr. 2 Päckchen
für den Hefeansatz:
Honig flüssig 1 TL
Wasser lauwarm 50 ml
etwas Weizenmehl für die Arbeitsfläche etwas

Zubereitung

Vorbereitung:

1.Trockenhefe, Honig und Wasser (lauwarm) in einen höheren Behälter füllen und alles gründlich verrühren. Kurze Zeit stehen lassen, bis die Hefe anfängt zu arbeiten (Bläschenbildung)

2.In der Zwischenzeit die Mehlsorten abwiegen ... Salz und Leinsamen zufügen und gründlich vermischen. Wasser erwärmen. Eine Brotbackform leicht fetten und bereitstellen.

Zubereitung Teig:

3.In die Mehlmischung eine Mulde drücken und das Wasser einfüllen. Darauf den Hefeansatz schütten. Alles gründlich mit den Knethaken des Mixers durcharbeiten, bis ein kompakter Teig entsteht.

4.Dann die Arbeitsfläche leicht mit Weizenmehl bemehlen und den Teigansatz drauf gegeben. Hände einmehlen und den Teig nachmals gründlich durchkneten. Nun einen länglichen Laib daraus formen ... mit Schluß nach unten in die Backform legen.

5.Den Teigling leicht mit Mehl einstauben ... mit einem Messer ein beliebiges Muster in die Oberfläche schneiden (1cm tief). Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ruhen lassen. Mein Brot brauchte 40 Min., um sein Volumen zu verdoppeln.

Backzeit + Temperatur:

6.Rechtzeitig vorher den Backofen vorheizen. O/U-Hitze 220°. Backzeit: 15 Min. bei 220° ... dann auf 200° reduzieren und 35 Min. weiterbacken. 15 Min. ohne Form zu Ende backen. Bereits jetzt schon eine ofenfeste Schüssel mit heißem Wasser (150ml) auf den Boden des Ofens stellen.

7.Bevor der Brotteigling in den Ofen kommt, die Oberfläche mit heißem Wasser vorsichtig abpinseln (oder einsprühen). Auf die 2. Schiene von unten in den Backofen schieben und, wie vorab beschrieben, abbacken.

8.Nach 50 Min. die Form aus dem Ofen nehmen ... das Brot aus der Form nehmen, und ohne diese nochmals für 15 Min. in den Ofen geben. Jetzt bekommt das Brot seine schöne krosse Kruste. Danach auf einem Kuchengitter völlig auskühlen lassen ... und dann erst anschneiden.

9.Das Brot schmeckt, sowohl unter Marmelade und Gelee, als auch mit Käse oder Wurst/Schinken belegt. Ich mag es besonders mit Tomatenscheiben belegt.

Tipp:

10.Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass ein Brot dieser Größe für 2 Personen lange reicht. Ich backe es trotzdem, weil ich die Hälfte vom Brot ganz aufschneide und die Scheiben portionsweise einfriere. So habe ich immer frisches Brot, wenn ich mal keine Zeit zum Backen habe.

11.Wichtig ist nur, das Brot im Kühlschrank auftauen zu lassen. Dann ist es wie frisch und hält sich auch noch etwas.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Brot: KRUSTENBROT mit Leinsamen“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 46 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Brot: KRUSTENBROT mit Leinsamen“