Zwiebelkuchen-Törtchen

1 Std leicht
( 69 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Zwiebeln 2
Butter 1 EL
Schinkenspeck 3 EL
Käse gerieben 3 EL
Crème fraîche 200 g
Ei 1
Magerquark 50 g
Mehl 100 g
Milch 3 EL
Öl 2 EL
Backpulver 2 TL
Käse gerieben 4 EL

Zubereitung

1.Im Herbst wird zum Federweißer klassisch "Zwiwwelkuuche" (lauwarm - warm) serviert. Normalerweise bäckt man ihn auf dem Blech oder in einer großen Form. Diese kleine Variante des Kuchens eignet sich als Vorspeise oder als Abendessen.

2.Zwiebeln in Streifen schneiden und in der Butter dünsten / anschmelzen. Dabei sollen sie glasig werden und sogut wie keine Farbe bekommen (ggf mit Deckel). Abkühlen lassen und mit Schinkenspeck und Käse verrühren. Creme fraiche und Ei, Kräuter und Gewürze (nach Wahl... in der Pfalz oft: Kümmel, Pfeffer, Salz, Petersilie) unterrühren.

3.Für den Teig, Quark mit Milch, Öl, Mehl und Backpulver verkneten. Dünn ausrollen und (Mit Rand) in 8 gefettete Tartelettes-Formen (wer keine hat, nimmt Muffinformen oder feuerfeste Tassen) geben. Die Füllung auf die Törtchen verteilen und mit etwas weiterem Käse bestreuen. Backen: 170 Grad, 35 Minuten. (Der Rand sollte nicht zu dunkel werden, ggf. runterschalten). Ist der Käse obenaus noch nicht dunkel genug, den Ofen nochmal kurz hochschlaten und die Küchlein überbacken.

4.Fotos sind dabei

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zwiebelkuchen-Törtchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 69 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zwiebelkuchen-Törtchen“