Frikadellen japanische Art (Hambagu no Teriyaki)

Rezept: Frikadellen japanische Art (Hambagu no Teriyaki)
Hackfleisch mit Seetang und einer Teriyaki-Soße
9
Hackfleisch mit Seetang und einer Teriyaki-Soße
00:30
1
4119
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
350 Gramm
Hackfleisch gemischt
1 Stk.
Zwiebel gewürfelt
60 Gramm
Wakame - Seetang
japanische Sojasoße
Öl zum Braten
Mirin Weißwein
Zucker
Sake
2 EL
Speisestärke
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
12.02.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1457 (348)
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Frikadellen japanische Art (Hambagu no Teriyaki)

ZUBEREITUNG
Frikadellen japanische Art (Hambagu no Teriyaki)

1
Wakame in eine Schüssel mit Wasser geben und ca. 10 Minuten einweichen lassen. Danach Wakame gut abtropfen lassen und klein schneiden. Zwiebel fein würfeln.
2
Das Hackfleisch mit der geschnittenen Zwiebel und der Speisestärke vermischen. Anschließend das Wakame ebenfalls untermischen. Aus der Masse Frikadellen in der gewünschten Größe formen. Aus 5 EL Sojasoße, 3-4 EL Mirin und 3 EL Zucker eine Soße anrühren. Der Zucker sollte so gut es geht gelöst sein.
3
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen von beiden Seiten anbraten, bis sie Farbe bekommen. Mit 4-5 EL Sake ablöschen. Wenn der Sake sich verflüchtigt hat, die zuvor angerührte Teriyaki-Soße über die Frikadellen geben und etwas karamellisieren lassen. Die Frikadellen mehrmals in der Soße wenden. Dazu passt weißer Reis, Salat mit Sesamdressing und eine Misosuppe.

KOMMENTARE
Frikadellen japanische Art (Hambagu no Teriyaki)

Benutzerbild von Classix
   Classix
Ich werde das mal ausprobieren. Einfach mal was Neues. 5* für dich. LG Chris

Um das Rezept "Frikadellen japanische Art (Hambagu no Teriyaki)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung