Ricotta-Ravioli mit Salbei und brauner Butter

30 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Mehl 200 gr.
Eier 3 Stk.
Olivenöl 1 Schuss
Ricotta 250 gr.
Zitrone 1 Stk.
Salbei 1 Bund
Semmelbrösel 1 EL
Muskat 1 Msp
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Butter 8 EL
Parmesan 4 EL
Pinienkerne 30 gr.

Zubereitung

1.Besondere Materialien: Nudelmaschine Raviolibrett Ravioliform Spritzbeutel

2.Für die Ravioli aus Mehl, 2 Eier und Salz einen Nudelteig herstellen. Diesen mit etwas Olivenöl einreiben und ca. 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dafür Ricotta, Eigelb, Zitronenabrieb und -saft mit 2 fein gehackten Salbeiblättern verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzig abschmecken. Sollte der Teig noch recht flüssig sein, einfach Semmelbrösel hinzufügen und gut verrühren.

3.Den Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und durch eine Nudelmaschine auf eine Dicke von 2 mm ausrollen. Eine Hälfte des Teiges in ein Raviolibrett drücken. Mit Hilfe eines Spritzbeutels die Füllung hineinfüllen. Die Ränder mit etwas Eiweiß bestreichen und mit der anderen Hälfte des Teiges verschließen. Die Ravioli ca. 3 Minuten in nicht zu heißem Wasser kochen.

4.Für die Soße die Butter in einem Topf schmelzen und übrige Salbeiblätter hinzufügen. Warten bis die Mischung goldbraun wird, dann auf die angerichteten Ravioli geben. Mit gerösteten Pinienkernen und frischem Parmesan bestreuen.

Auch lecker

Kommentare zu „Ricotta-Ravioli mit Salbei und brauner Butter“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ricotta-Ravioli mit Salbei und brauner Butter“