Baiser-Torte: Das australische Dessert "Pavlova"

1 Std 40 Min leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Frische Eier-nur Eiklar 4
Puderzucker 200 g.
Salz etwas
Zitronensaft 1 Tl.
Vanille- Extrakt 1 TL.
Speisestärke 2 Tl.
Für das Topping:
Mascarpone-Creme und Preiselbeeren etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1686 (402)
Eiweiß
0,0 g
Kohlenhydrate
98,8 g
Fett
0,1 g

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
1 Std 30 Min
Ruhezeit:
1 Std
Gesamtzeit:
2 Std 40 Min

1.Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Unter ständigem Rühren den Zucker langsam einrieseln. Zitronensaft Vanille und Speisestärke zugeben und vorsichtig vermengen.

2.Backofen auf 130°C. Ober/Unterhitze vorheizen. Auf einem Backblech mit Backpapier zwei Kreise mit der Baisermasse formen und eine leichte Vertiefung drücken.

3.Das Backblech in Ofen schieben und bei 100°C ca.90 Minuten backen. Backofen ausschalten und "Pavlova" darin abkühlen lassen. Die Baiser-Torte sollte außen knusprig und hell sein und innen weich.

4.Die Baiser-Torte auf einen Teller legen und mit flüssiger Schokolade beträufeln, anschließend mit Mascarpone-Creme und Preiselbeeren dekorieren.

Gut zu wissen

5.Bei einem frischen Ei ist das Eiweiß klumpig. Je flüssiger das Eiweiß, desto älter das Ei.

Auch lecker

Kommentare zu „Baiser-Torte: Das australische Dessert "Pavlova"“

Rezept bewerten:
4,88 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Baiser-Torte: Das australische Dessert "Pavlova"“