Garnelensuppe mit Kailan -- Sup Tomat dengan Udang

55 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Für die Vorbrühe:
Zwiebelchen, rot 4 kleine
Knoblauchzehen, frisch 2 mittelgrosse
Ingwer, frisch oder TK 20 g
Chili, grün, frisch oder TK 1 kleiner
Sonnenblumenöl 2 EL
Kokoswasser 200 g
Karotte 1 kleine
Tomaten 2 mittelgrosse
Zitronengras, frisch oder TK 1 Stange
Kaffir-Limettenblätter, frisch oder TK 2
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 4 g
Anchovis-Paste , (zerdrückte Filets) 3 TL
Für die Brühe:
Kailanstängel, in Röllchen, frisch oder TK 60 g
Kokosnussmilch, cremig 40 g
Für die Garnelen:
Garnelen, roh, 16-18 cm, geschält, TK 10
Knoblauchzehen, frisch 2 mittelgrosse
Olivenöl, extra vergine 3 EL
Anchovis-Paste 1 TL
Zum Garnieren:
Kailanblätter, zerkleinert, frisch oder TK 2 TL
Blüten und Blätter etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
25 Min
Gesamtzeit:
55 Min

1.Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Den frischen, gewaschenen und geschälten Ingwer quer in dünne Scheiben schneiden. TK-Ware abwiegen. Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und quer in dünne Scheiben schneiden. Den kleinen, grünen Chili waschen, quer in dünne Scheiben schneiden, die Körner belassen und den Stiel verwerfen.

2.Die Tomaten waschen, die Stiele entfernen, längs halbieren und den grünen Stielansatz entfernen. Die Hälften längs halbieren und quer dritteln. Das Zitronengras waschen, den harten Strunk am unteren Ende entfernen, die braunen und welken Blätter beseitigen und nur die weißen bzw. die weiß-grünen Teile verwenden. Diese in dünne Scheibchen schneiden. Die äußeren, grünen Blätter bedarfsweise entfernen. TK-Ware abwiegen und auftauen. Die Kaffir-Limetten-Blätter waschen, mit einer Gabel perforieren und als Ganzes verwenden.

3.Den Kailan waschen, die Blätter vom Hauptstiel trennen. Den Hauptstiel unten 5 mm kappen und unterhalb des 2. Blattes (von unten) schälen und den ganzen Stiel quer in dünn Scheiben schneiden. Die Blattstiele mit ihrer ganzen Länge längs vom Blatt trennen und ebenfalls quer klein schneiden. Von den zerkleinerten Blättern 2 TL behalten, den Rest (Stiele und Blätter) getrennt tieffrieren.

4.Die Zwiebelchen zusammen mit dem Knoblauch, dem Ingwer, dem Chili und dem Sonnenblumenöl in einer Pfanne braten bis die Zwiebeln gut glasig sind. Mit dem Kokoswasser ablöschen. Alle restlichen Zutaten für die Vorbrühe zugeben und mit Deckel 15 Minuten köcheln lassen.

5.In der Zwischenzeit die aufgetauten Garnelen längs halbieren und den grau-schwarzen Darm am Rücken entfernen. Die Knoblauchzehen in das Olivenöl auspressen und mit der Anchovis-Paste homogen mischen. Die Garnelen darin gar (rosa) braten und mit dem Ölgemisch auf die Servierschalen verteilen. Die Pfanne mit der Vorbrühe vom Herd nehmen und den Inhalt etwas abkühlen lassen.

6.Die Kaffir-Limetten-Blätter entfernen und bereithalten. Die Vorbrühe in einen Blender geben und auf höchster Stufe fein pürieren. Das Püree zusammen mit den Blättern in einen Topf geben und zum Köcheln bringen. Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Kailanstiele zugeben und 5 Minuten köcheln lassen.

7.Zum Schluss die Kokosmilch untermischen. Kurz aufkochen lassen, auf die Servierschalen verteilen, garnieren, heiß servieren und genießen.

Land und Leute:

8.Padangbai liegt im Osten von Bali und ist Der Hafen für Fährschiffe nach Lombok und den anderen östlichen Inseln. Im Hafenbereich sind etliche Warungs und Restaurant, die die wartenden Passagiere mit Essen und Trinken versorgen. Wandert der Blick vom Hafen in östlicher Richtung dem Ufer entlang, so entdeckt man bald eine Vielzahl von bunten Prahus, das sind Fischerboote mit beidseitigem Ausleger.

9.Ca. 10 km weiter östlich liegt das Städtchen Candi Dasa (sprich: <dschandi dasa>). Ein Urlaubs- und Relaxort, an dem auch etliche Fluggesellschaften, die bei Stopps auf Bali, ihre Crews dort unterbringen. Die Suppe Padangbai habe ich dort genossen, allerdings mit Wasserspinat an Stelle von Kailan, dem ich nicht so besonders zugeneigt bin. Man sagt diesem Spinat berauschende Wirkung bei größerer Menge nach, und deswegen ist er vermutlicherweise, bei den islamischen Sasaks auf Lombok so sehr beliebt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Garnelensuppe mit Kailan -- Sup Tomat dengan Udang“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...