Bräunierte Chicken-Wings in Kokosnuss-Sauce - Rendang sayap ayam

1 Std 40 Min mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Chicken Wings 500 g
Frittieröl 1,5 Liter
Für die Marinade:
Knoblauchzehen, frische 4 mittelgrosse
Sojasauce, hell 3 EL
Sojasauce, süß 1 EL
Chilis, rot 2 kleine
Für die Brühe:
Zwiebelchen, rot 4 kleine
Knoblauchzehen, frisch 4 mittelgrosse
Karotten, geraspelt 60 g
Peperoni, rot, lang, mild 2
Tomaten 4 mittelgrosse
Sonnenblumenöl 3 EL
Kokoswasser 400 g
Rest der Marinade etwas
Zitronengras, frisch oder tiefgefroren 2 Stängel
Galgant, frisch 20 g
Ingwer, frisch 15 g
Kaffir-Limetten-Blätter, frisch oder TK, (s. Anhang) 4
Zum Würzen:
Tomatenmark 2 EL
Chicken-Stock-Powder 8 g
5 Gewürze Pulver, (China) 1 EL (gestrichen)
Kokosnuss-Palmzucker 1 EL
Limonensaft, frisch 4 EL
Hoisin-Sauce 1 EL
Sojasauce, süße 1 EL
Außerdem:
Kokosnuss-Milch, cremige 100 g
Reiswein (Arak Masak) 2 EL
Zum Abschmecken:
Springrollsauce ala Sanur Beach, (s. Anhang) etwas
Sojasauce, salzig etwas
Zum Garnieren:
Peperoni, rot, lang, mild 1
Serviervorschlag:
Basmatireis, gekocht etwas
Tomatenscheiben etwas
Buschbohnen, blanchiert etwas
Gurkenstücke ala Hongkong, (s. Anhang) etwas
Blüten und Blätter etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
121 (29)
Eiweiß
0,8 g
Kohlenhydrate
3,1 g
Fett
1,4 g

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
1 Std 10 Min
Gesamtzeit:
1 Std 40 Min

1.Die Chicken-Wings waschen und gut abtrocknen. Bei den Knoblauchzehen für die Marinade beide Enden kappen, schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Chilis für die Marinade waschen und quer in feine Ringe schneiden. Die Zutaten für die Marinade zusammenmischen und die Chicken-Wings eine Stunde bei Zimmertemperatur marinieren. Hin und wieder in der Marinade wenden.

In der Zwischenzeit:

2.Die kleinen, roten Zwiebelchen und die Knoblauchzehen schälen und grob zerkleinern. Eine mittelgroße Karotten waschen, an beiden Enden kappen, schälen und grob raspeln. Die Peperoni waschen, längs auftrennen, die Körner entfernen und quer in 1cm lange Stücke schneiden. Die Tomaten waschen, längs halbieren und den weiß-grünen Stielansatz entfernen. Die Hälften längs halbieren und quer dritteln.

3.Das Zitronengras waschen, den harten Strunk entfernen, die braunen Blätter beseitigen und nur die weißen Teile verwenden. Diese in dünne Scheibchen schneiden. Die äußeren, grünen Blätter bedarfsweise entfernen. Galgant und Ingwer waschen, schälen, in dünne Scheiben schneiden. Die Blätter waschen und als Ganzes verwenden. Die Peperoni zum Garnieren waschen und diagonal in dünne Scheiben schneiden.

Marinieren Ende:

4.Die Hühnerflügel mit einem groben Sieb abseihen, gut abtropfen lassen und bereithalten. Die restliche Marinade nicht verwerfen!

5.Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne stark erhitzen, Zwiebelchen und Knoblauchzehen zugeben und braten, bis die Zwiebeln gut glasig sind. Karotten und Peperoni zugeben und 2 Minuten pfannenrühen. Die Tomaten zugeben und 1 Minute mitbraten. Mit dem Kokoswasser und dem Marinadenrest ablöschen. Die Zutaten von Zitronengras bis Kaffir-Limetten-Blätter zugeben und 15 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

6.Die abgeseihten Chicken-Wings abtrocknen. Die Chilis und deren Körner mit einem Pinsel entfernen. Das Frittieröl in einer Wok stark erhitzen (ca. 220 Grad) und die Chicken-Wings portionsweise (4 bis 5 Stück) für 10 Sekunden bräunieren. Achtung Spritzgefahr! Nach jeder Portion ca. 30 Sekunden warten, bis das Öl wieder auf Temperatur ist. Die frittierten Stücke bereitstellen.

7.Vom Gemisch aus der Pfanne die Kaffir-Limetten-Blätter retten. Den Rest vom Gemisch zusammen mit allen Zutaten zum Würzen in einen Blender geben und 1 Minute bei höchster Drehzahl fein pürieren. Das Püree zusammen mit den Kaffir-Limetten-Blättern und den Chicken-Wings in einen Schmortopf geben und 40 Minuten köcheln lassen.

8.Kokosnuss-Milch, Reiswein und Peperonischeiben untermischen und abschmecken. Ohne Deckel 10 Minuten weiter köcheln lassen.

9.Das Rendang gemäß eigener Ideen oder dem Serviervorschlag gut warm servieren und genießen.

Anhang:

10.kenstueckKaffir-Limettenblätter, siehe: https://www.amazon.de/kaffirlimettenbl%C3%A4tter/s?k=kaffirlimettenbl%C3%A4tter https://www.asiafoodland.de/tiefkuehlware/obst-gemuese/kaffir-limettenblaetter-25g.html https://asiashoponline.de/frische-produkte/frisches-thai-gemuese/841/kaffirblaetter-bdmp-100g?c=2165 Springrollsauce ala Sanur Beach, siehe: Springrollsauce ala Sanur Beach Gurkenstücke ala Hongkong, siehe: Würzige Gurkenstücke à la Hongkong 1

Land und Leute:

11.In Bali gibt es viele traditionelle Feste, daneben noch Geburten, Heiraten und Sterben, das alles wird von den Dorf- oder Bezirksgemeinschaften gemeinsam gefeiert. Eine kleine Feier hat meist mehr als 50 Teilnehmer und größere Feste geht die Teilnehmerzahl oft über 1000. Die Verköstigung machen bei solchen großen Veranstaltungen heutzutage Catering Unternehmen. Kleinere werden von den Dorfgemeinschaften versorgt. Ein bis 3 Gulais und 3 – 4 unterschiedliche Rendangs sind, neben Reis, fester Bestandteil solcher Feste. Daneben noch eine Unzahl von Vorspeisen, frittierten Köstlichkeiten und Mi Goreng in etlichen Variationen. Die indonesische Reistafel, ein Großmenu mit ca. 28 Gängen, das seinen Ursprung in der holländischen Besatzungszeit hat, kennt kein Rendang. Die Speiseorgien der Besatzer waren wahrscheinlich kein Grund zum Feiern.

Auch lecker

Kommentare zu „Bräunierte Chicken-Wings in Kokosnuss-Sauce - Rendang sayap ayam“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bräunierte Chicken-Wings in Kokosnuss-Sauce - Rendang sayap ayam“