Pizza Caprese wie beim Italiener

1 Std 50 Min mittel-schwer
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Für den Teig
Mehl (Typ 00 - W-Rating zwischen 280 und 330) 650 Gramm
Salz 20 Gramm
Wasser 390 ml
Hefe frisch 1 Gramm
Die Tomatensauce
Passierte Tomaten 400 Gramm
Oregano Gewürz 2 TL
Basilkum Gewürz 1 TL
Thymian Gewürz 1 TL
Honig 1 EL
Das Pesto
Basilikum Blätter (ohne Stiel) 50 Gramm
Parmesan (frisch gerieben) 50 Gramm
Pinienkerne 40 Gramm
Knoblauchzehen 2 Stk.
Salz 0,5 TL
Olivenöl 120 ml
Der Belag
Basilikum 1 Bund
Büffelmozzarella 3 Stk.
Cocktailtomaten 200 Gramm
Pizzastein (wichtig!) etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
1 Std 20 Min
Ruhezeit:
1 Tag
Gesamtzeit:
1 Tag 1 Std

Der Teig (Am Vortag)

1.Der Teig ist relativ aufwendig in der Herstellung. Aber eines sei versprochen: Die Mühe lohnt sich! Für den Teig das Wasser (Zimmertemperatur) in einer Schüssel mit dem Salz vermischen bis sich das Salz aufgelöst hat. Dann 10% der gesamten Mehlmenge (bitte unbedingt auf den richtigen Mehltyp (siehe Zutaten) achten) in die Wasser-Salz-Mischung einrühren bis keine Klumpen mehr zu sehen sind. Anschließend die Hefe hinzufügen. Sie sollte sich schnell auflösen. Dann das restliche Mehl in jeweils kleinen Mengen zum Teig dazu geben und mit der Hand vorsichtig einkneten.

2.Wenn das gesamte Mehl hinzugefügt wurde den Teig aus der Schüssel auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche transferieren. Jetzt folgt der anstrengende Teil: Damit das Gluten eine gute Bindung entfalten kann muss der Teig nun für mindestens 10 Minuten geknetet werden. Zu diversen Knetmethoden gibt es mehrere Hilfestellungen im Internet. Aber wie ihr es macht bleibt euch überlassen. Ob der Teig die gewünschte Konsistenz erreicht hat könnt ihr herausfinden, indem ihr aus ihm eine Kugel formt und mit dem Finger hineindrückt. Wenn der Teig zügig wieder zurück in seine ursprüngliche Form geht, habt ihr es geschafft.

3.Nun den Teig zurück in die Schüssel geben und mit einem feuchten (!!) Tuch bedecken und für 2 Stunden ruhen lassen. Nach 2 Stunden den Teig portionieren. Ihr solltet 4 Stücke a etwa 250 Gramm erhalten. Diese müsst ihr nun zu Kugeln formen. Dazu einen Teigball in die Hand nehmen und mit Fingern den Teig an der Unterseite immer wieder zur Mitte hin ziehen und von unten in den Teigball hineinschieben. Auf diese Weise solltet ihr eine gute Oberflächenspannung erhalten. Die Teigkugeln nun für 24 Stunden oder über Nacht abgedeckt gehen lassen.

Das Pesto

4.Den Knoblauch schälen und grob klein schneiden. Die Pinienkerne kurz in einer Pfane anbräunen. Dabei unbedingt darauf achte, dass sie euch nicht verbrennen. Sonst werden sie bitter und sind für das Pesto nicht mehr zu benutzen. Alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben und mit einem Pürierstab zu einem geschmeidigen Pesto vermixen.

Die Tomatensauce

5.Passierte Tomaten in einen kleinen Topf geben. Kräuter und Honig hinzufügen und circa 1 Stunde lang reduzieren lassen bis die Sauce ausreichend angedickt ist. Optional kann auch noch ein Schluck guter Rotwein hinzugefügt werden.

Die Pizza ausbacken

6.Bevor wir die Pizzen nun endlich ausbacken gebt den Pizzastein in euren Ofen und stellt ihn so hoch wie möglich (mindestens 250 Grad) ein. Der Stein sollte die volle Temperatur des Ofens ausstrahlen, damit euren Pizzaboden schön knusprig wird.

7.Nun die Teigkugeln in die gewünschte Pizzaform bringen. Nutzt dazu ein Nudelholz oder die Hände. Achtet aber darauf, dass der Rand etwas dicker bleibt damit er schön knusprig wird. Die Pizzen anschließend mit der Tomatensauce bestreichen und an einigen Stellen einen Kleks Pesto darauf geben. Nun die Pizzen einzeln ausbacken. Je nach Temperatur eures Ofens und dicke eures Teiges dauert das zwischen 5 und 10 Minuten. Bleibt unbedingt in der Nähe des Ofens. Wenn ihr das Gefühlt habt die Pizza müsste jeden Moment fertig sein, öffnet die Ofentür und belegt die Pizza mit dem Mozzarella, halbierten Cocktailtomaten und ein paar Blättern Basilikum. Dann gebt ihr sie für weitere 2 Minuten in den Ofen zurück. Fertig ist euer Meisterwerk. Guten Appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pizza Caprese wie beim Italiener“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pizza Caprese wie beim Italiener“