Cremige Babyribs-Suppe

1 Std 5 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Babyribs, vom Schwein, frisch oder TK 300 g
Für die Marinade:
Knoblauchzehen, frisch 3 mittelgross
Reiswein, (Arak Masak) 2 EL
Sojasauce, salzig 1 EL
Reisweinessig, schwarz, mild 1 TL
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 2 Prisen
5-Gewürze-Pulver, China 1 TL
Tapiokamehl 2 EL
Für die Brühe:
Tomaten, rot, vollreif 2 mittelgrosse
Chilis, grün oder rot, frisch oder TK 2 kleine
Peperoni, rot, lang, mild 2
Ingwer, in Würfelchen, frisch oder TK 20 g
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 10 g
Reiswein, (Arak Masak) 2 EL
Tomatensaft 100 g
Kokoswasser 200 g
Für die Einlage:
Kaffir-Limettenblätter, frisch oder TK 4
Karotte 1 kleine
Kailan, frisch 2 kleine
Kokosmilch, cremig (24% Fett) 100 g
Zum Garnieren:
Blüten und Blätter etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
147 (35)
Eiweiß
1,0 g
Kohlenhydrate
4,2 g
Fett
0,5 g

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
45 Min
Ruhezeit:
30 Min
Gesamtzeit:
1 Std 35 Min

1.Die Ribs entlang der Rippen trennen. Die Rippenstücke mit einem Küchenbeil halbieren. Die Stücke gut abbrausen und in 1 Liter kochendem Wasser 2 Minuten kochen. Mit einem groben Sieb abseihen, abbrausen und auf einem frischen Geschirrtuch trocknen lassen.

2.Die frischen Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und mit einer Knoblauchpresse auspressen. Die Zutaten für die Marinade homogen mischen und die trockenen Ribs damit einpinseln. Ca. 30 Minuten marinieren.

In der Zwischenzeit:

3.Für die Brühe die Tomaten waschen, die Stiele entfernen, längs halbieren und die grün-weißen Stielansätze, sowie die Körner entfernen. Die Hälften längs halbieren und quer dritteln. Die kleinen, grünen Chilis waschen und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Körner belassen, die Stiele verwerfen. Die roten Peperoni waschen, entstielen, längs halbieren, die Körner und die Scheidewände entfernen und die Hälften quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden.

4.Den frischen Ingwer waschen, quer ein ca. 4 cm lange Stück abschneiden und schälen. Das Stück längs in dünne Scheiben schneiden und diese längs zu Streifen zerkleinern. Die Streifen quer zu kleinen Würfelchen verarbeiten. Nicht gebrauchte Würfelchen tieffrieren. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen.

Fein pürieren:

5.Alle Zutaten in einen Blender geben und für 2 Minuten auf höchster Stufe fein pürieren. Das Püree in einen Schmortopf mit Deckel geben. Die Kaffir-Limettenblätter waschen und als Ganzes zufügen.

Frittieren:

6.Das Frittieröl in einem Wok oder Fritteuse auf 200 erhitzen. Es ist heiß genug, wenn an einem hölzernen Kochlöffelstiel, den man in das Frittieröl taucht, sofort kleine Bläschen aufsteigen. Die Ribs in 2 Portionen hellbraun frittieren. Die fertig frittierten Ribs in den Schmortopf zum Püree geben und 45 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit:

7.Inzwischen die Karotte waschen, schälen und quer mit einem Wellhobel in ca. 3mm dicke Stücke hobeln. Den frischen Kailan waschen, die Blätter vom Stängel abtrennen. Den im unteren Teil holzigen Stängel oberhalb des 2. Blattes abtrennen und verwerfen.

8.Die dünnen Blattstiele entlang der Mittelrippe von den Blättern trennen, dabei die Blätter längs halbieren. Die Blattstiele und den Stängel quer in dünne Röllchen schneiden. Die Blätter grob klein schneiden. Blätter und Stielröllchen getrennt bereit halten. Nicht gebrauchte Ware tieffrieren. TK-Ware abmessen (je 40 g) und auftauen.

9.Wenn die o.g. Garzeit für die Ribs um ist, die Karotten und die Kailanstängel zufügen und 5 Minuten mitkochen. Nach 3 Minuten die Kailanblätter zugeben und 2 Minuten mitkochen.

10.Zum Schluss die Kokosmilch zugeben und homogen unterrühren. Auf die Servierschalen verteilen, garnieren und heiß servieren.

Auch lecker

Kommentare zu „Cremige Babyribs-Suppe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Cremige Babyribs-Suppe“