Rindfleisch mit scharfem Rettich – Luo Bo Niu Rou Siu

1 Std leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rinderfilet, frisch oder TK 200 g
Rettich, weiß (Bierrettich) 1 m.-gr.
Kai-lan, frisch 1 Stängel
Chilis, grün, frisch oder TK 2 kleine
Knoblauchzehen, frisch 3 m.-gr.
Ingwerfäden, frisch oder TK 12 g
Frühlingszwiebel, frisch 20 g
Für die Marinade:
Sojasauce, light 2 EL
Tapiokamehl 1 EL
Reiswein (Aral Masak) 2 EL
Außerdem:
Pflanzenöl etwas
5 EL
Kokoswasser 70 Gramm
Sesamöl, hell 1 EL
Für den Reis:
Basmatireis 140 g
Kokoswasser 240 g
Butter, gesalzen 2 EL
Zum Garnieren:
Karotte, in Scheiben n.B.
Rettich, in Scheiben n.B.
Peperoni 2 Stück
Erdnüsse 2 kleine
Salatblätter n.B.
Früchte n.B.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Für den Reis:

1.Den Reis waschen bis das Wasser klar ist, abseihen und abtropfen lassen. Den Reis in einem 1-Liter-Topf geben, das Kokoswasser und die Butter (falls ungesalzen, eine Prise Salz zugeben) und mit Deckel zum Kochen bringen. Wärmezufuhr auf Köcheln zurücknehmen, Nach ca. 12 Minuten sollte alles Wasser aufgesogen sein. Den Reis kurz aufmischen und mit Deckel 20 Minuten reifen lassen.

2.Das frische Rinderfilet etwas anfrieren, TK-Ware antauen lassen. In ca. 4 cm und 6 mm dicke Streifen schneiden. Die Zutaten für die Marinade mischen und das das Rindfleisch darin marinieren.

3.Den Rettich waschen, schälen, an beiden Enden kappen. Zum Dekorieren am unteren Ende 2 ca. 3 mm dicke Scheiben, und am oberen Ende 1 gleichdicke Scheibe abschneiden. Den restlichen Rettich quer in ca. 4 cm lange Stücke zerlegen. Diese längs in ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden und daraus gleichdicke Stifte herstellen.

4.Beim Kai-lan die Blätter vom Stiel abtrennen. Den holzigen Stiel verwerfen. Die dünnen Blattstiele entlang der Mittelrippe von den Blättern trennen und quer in ca. 4 cm breite Röllchen schneiden. Große Blätter quer halbieren. Blätter und Stielröllchen getrennt aufbewahren.4

5.Die kleinen, grünen Chilis waschen und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Körner belassen, den Stiel verwerfen. Bei den Knoblauchzehen beide Enden kappen, schälen und in dünne Scheiben hobeln. Den frischen Ingwer waschen, schälen, quer in ca. 4 cm lange Stücke teilen. Die Stücke längs in dünne Scheiben schneiden und diese zu dünnen Streifen zerkleinern. TK-Ware abwiegen und auftauen. Die Frühlingszwiebeln waschen, welke Blätter und Wurzeln entfernen. Den weißen Teil in 4 cm lange Stücke schneiden, längs halbieren und die Hälften längs zu dünnen Streifen schneiden.

6.Die Zutaten zum Garnieren (s. Foto) auf einer Servierschale vorbereiten. Die Filetstreifen abseihen. Die Brühe mit dem Kokoswasser verdünnen und bereit halten.

7.Eine Wok erhitzen und 2 EL vom Pflanzenöl zugeben und heiß werden lassen. Die Filetstreifen, die Knoblauchscheiben und das Sesamöl zugeben und 2 Minuten bei höchster Hitze pfannenrühren. Aus dem Wok nehmen und in der Mitte der Servierschale platzieren.

8.Das restliche Pflanzenöl in den Wok geben und heiß werden lassen. Die Rettichstifte mit den Chiliringen zufügen und 1 Minute pfannenrühren. Die Kai-lanröllchen mit den Ingwerfäden und den Frühlingszwiebeln zugeben und 30 Sekunde pfannenrühren. Danach zuerst mit dem Kokoswassergemisch ablöschen, dann die Kailanblätter zufügen und kurz durchmischen. Vom Herd nehmen und seitlich von den Rinderstreifen platzieren. Den gekochten Kokosreis zufügen, garnieren und warm servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rindfleisch mit scharfem Rettich – Luo Bo Niu Rou Siu“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rindfleisch mit scharfem Rettich – Luo Bo Niu Rou Siu“