Gorgonzolasteak auf Rauke und Kirschtomaten (heute mit Römersalat)

25 Min leicht
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rind Filetsteak frisch 750 Gramm
Olivenoel 100 ml
Rucola oder Romana Salatherzen 300 Gramm
Kirschtomaten Rispen 200 Gramm
weisser Balsamico 50 ml
Gorgonzola (oder Blauschimmelkäse nach Wahl) 250 Gramm
Salz nach Gusto
Pfeffer nach Gusto
zusätzlich
Sprossen und Kemlinge gemischt 150 Gramm
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
15 Min
Gesamtzeit:
25 Min

1.Als erstes werden die Steaks vorbereitet. Ich hole diese bereits 2 Stunden vor Verarbeitung aus dem Kühlschrank. Mit Küchenkrepps schön trockentupfen und beiseite stellen. Das stehen bei Zimmertemperatur macht sich beim späteren Braten der Steaks recht gut, da sich so das zum anbraten gewählte Fett/Oel nicht schockartig abkühlt. Auch ist es für das Fleisch um die Hitze schnell zu kompensieren wesentlich von Vorteil. Den Back-Ofen auf 200 Grad Ober/Unter Hitze vorwärmen.

2.Im nächsten Schritt werden die Salatzutaten vorbereitet. Entweder Rucola (im Originalrezept) oder die Romana (Römersalat) Salatherzen von Stiel und/oder Stunk befreien und kurz abbrausen und abtropfen lassen. Dann die Kirsch (Cherry) Tomaten waschen abtrocknen und halbieren.

3.Beides auf einer Platte anrichten. Olivenoel und Balsamico Essig über den Salat geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Ich habe zusätzlich eine Sprossenmischung zugegeben, weil sie nochmal mehr biss und Geschmack zum Salat bringt. Gut vermengen und ziehen lassen.

4.Jetzt werden die Rinderfiletsteaks mit Salz und Pfeffer gewürzt und in einer heißen Pfanne mit Olivenoel / mit Buttergemisch 50:50, von beiden Seiten scharf angebraten. Ich empfehle je 1 Minute von allen 4 Seiten. Die Filetsteaks mit Gorgonzola oder Käse nach Gusto in Würfel geschnitten (man kann den Käse auch bröseln oder in Scheiben schneiden), belegen und mit der Pfanne oder in einer Form in den Ofen schieben. Hier im Ofen 5-7 Minuten den Käse schmelzen.

5.Eigentlich sind wir nun fertig und es könnte alles zu Tisch gegeben werden. Ich finde jedoch das anrichten auf dem Teller mit in Tranchen geschnittenen Steakstreifen 1-2 cm dick wesentlich Appetit anregender. Alternativ kann man aber auch eine recht grosse Schale wählen- den Salat mittig anordnen und die Steaks auf dem Salatbett anrichten.

6.Die verbliebene natural entstandene flüssige Käsecreme gebe ich in einen kleinen Saucenspender und stelle es zur Selbsbedienung mit auf den Tisch.

7.Originalrezept modifiziert in 2020 ***** Das Ursprungsrezept kann in der Plauderei zum Nachgekocht Projekt 2020 aufgerufen werden.

Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi ♥

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gorgonzolasteak auf Rauke und Kirschtomaten (heute mit Römersalat)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gorgonzolasteak auf Rauke und Kirschtomaten (heute mit Römersalat)“