Madras Curry mit Garnelen und Lachs

Rezept: Madras Curry mit Garnelen und Lachs
Wärmende Gewürze und leckerer Fisch
2
Wärmende Gewürze und leckerer Fisch
00:35
0
276
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Für das Curry
1 Glas
Madras Curry
100 gr.
Süßkartoffel
50 gr.
Schwarze Bohnen
1 Stk.
Paprika rot
1 Stange
Porree
1 Stk.
Zwiebel
2 Zehen
Knoblauch
2 cm
Ingwer
1 Stk.
Chili frisch
3 Stängel
Koriander frisch
1 Stk.
Lachsfilet mit Haut
8 Stk.
Garnelen geschält entdarmt
2 EL
Erdnussöl
1 TL
Chiliflocken
2 TL
Orangenpfeffer
Salz
Für den Reis
2 Tassen
Basmati-Reis
4 Tassen
Wasser
0,5 TL
Senfsaat
0,5 TL
Koriandersamen
3 Kapseln
Kardamom grün
1 TL
Kurkuma Gewürz gemahlen
Salz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
29.11.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1461 (349)
Eiweiß
2,4 g
Kohlenhydrate
14,4 g
Fett
31,7 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Madras Curry mit Garnelen und Lachs

ZUBEREITUNG
Madras Curry mit Garnelen und Lachs

1
Bohnen nach Packungsanweisung gar kochen. Süßkartoffel schälen, würfeln und gar, aber nicht zu weich kochen. Paprika in feine Streifen schneiden. Porree waschen und in feine halbe Ringe Schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden.
2
Chili in feine Ringe schneiden. Koriander waschen und fein hacken. Lachs und Garnelen waschen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Mit Chiliflocken, Orangenpfeffer und Salz würzen. Kardamomkapseln öffnen und die Kerne herausnehmen. Kerne mit Senf und Koriander mörsern.
3
Reis aufsetzen und gemörserte Gewürze, Kurkuma und Salz zugeben und körnig garen. In der Zwischenzeit Zwiebeln in einem Topf in 1 EL Erdnussöl anschwitzen. Knoblauch, Ingwer zugeben, 1 Minute mitdünsten. Madrascurry (Asia-Laden) und Paprikastreifen zugeben, 3 Minuten köcheln lassen. Chili je nach gewünschtem Schärfegrad zufügen.
4
1 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen. Garnelen zugeben und rundum braten. Aus der Pfanne nehmen. Lachsfilet halbieren, in die Pfanne geben und kurz auf der Fleischseite anbraten, umdrehen und auf der Hautseite fertig garen (der Lachs soll innen noch leicht glasig sein). Kurz vor Ende der Garzeit Porree und Koriander unter das Curry geben.

KOMMENTARE
Madras Curry mit Garnelen und Lachs

Um das Rezept "Madras Curry mit Garnelen und Lachs" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung