Kräuteroel

leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
neutrales Speiseoel 200 ml.
Rapsoel 150 ml.
Olivenoel 100 ml.
Arganoel 50 ml.
Thymian 2 grosse Zweige
Rosmarin 2 grosse Zweige
Minze 2 grosse Zweige
Zitronenzesten nach Gusto
Chilischote (frisch gepickelt) nach Gusto
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Ein paar Tipps zum Kräuteroel

1.Welches Oel eignet sich für Kräuteroel ? Neutrale Speiseöle sind natürlich ideal und die preiswerteste Lösung. Meine Top Favoriten sind aber eine Mischung aus Sonnenblumenoel -Olivenoel und Arganoel. Sicherlich haben die beiden letzteren einen starken Eigengeschmack - dass ist aber hier auch beabsichtigt. Es soll ja ein besonderes und mit einer persönlichen Note hergestelltes Kräuteroel sein.

2.Welche Kräuter eignen sich für Kräuteroel ? Diese Antwort ist ganz einfach = ALLE !!! Wenn ihnen ein Kraut ganz besonders gut schmeckt dann legen sie es doch einfach in ihr ganz persönlich bevorzugtes Oel ein. So können im handumdrehen alle Kräuter haltbar machen und der Sommer schafft es geschmacklich in den Winter hinein- denn die Kräuter konservieren in dem Oel.

3.In meinen Hochbeeten (Garten) wachsen verschiedene Minz und Basilikumsorten. Auch Rosmarin und Oregano, allerlei verschieden Kapuzinerkressen, Schnittlauch, verschiedene Thymiane, Salbei und Estragon, Bohnenkraut etc. pp. Ich könnte noch einiges auflisten aber ich vergesse sicherlich dann auch noch ein paar. Summasummarum- alle Kräuter die es gibt - eignen sich.

Zubereitung des Oel (Schimmelfrei)

4.Es passiert sicher das hin und wieder mal dass ein selbstgemachtes Kräuteroel schimmelt- Warum ? Das passiert wenn nicht alle Kräuter ständig und dauernd mit Oel bedeckt sind. Das Oel konserviert die Kräuter und wenn sie nicht ständig mit dem Oel bedeckt sind, fangen sie an zu schimmeln.

5.Was tun wenn das KRAUT anfängt zu Schimmeln ? Da gibt es leider nur eines- wenn sie Schimmel entdecken, dann schütten sie bitte (leider) das selbst gemachte Kräuteroel sofort weg. Es ist weder schmackhaft noch dient es der Gesundheit es weiter zu verwenden.

Zum Abschluss noch ein TIPP

6.Immer die Kräuter samt Stengel in dem Oel konservieren- das gibt zum einen mehr Geschmack- und zum anderen sieht es auch noch hübsch aus- wenn ihr das Oel verschenken möchtet.

Zubereitung Kurz und Knapp

7.Der Vorgang dauert maximal 5 Minuten. Schneiden sie mit einer Schere Kräuter (die Zweige nur so lang, dass sie in die Flasche passen) und brausen sie unter laufendem Wasser ab. Dann in einem Küchenkrepp trocken tupfen. Mein persönliches Kräuter Oel wird nicht mit gezupften oder gehackten Kräutern gemacht. Nun werden das/die Oele (wer mag kann auch nur eine- zwei- oder 3 verschiedene verwenden) bis ca. 2 cm unter den Rand der Flasche gefüllt. Einen Schraubdeckel darauf und fertig.

8.Es dauert ein paar Wochen bis sich die Kräuter in dem Oel entfaltet haben und einsatzbereit sind. Mann kann auch - innerhalb mehrerer Wochen Stiele von gezupften in der Küche verwendeten Kräuter Zug um Zug beigeben. Länger als ein 3 Monate sollten die ursprünglich eingefüllten Kräuter nicht in dem Oel verbleiben. So ist das Oel bis zu einem halben Jahr unbedenklich verwendbar.

Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi ♥

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kräuteroel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kräuteroel“