Gefüllte Pfannkuchen

leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Pfannkuchen
glutenfreie Mehlmischung 150 g
Kichererbsenmehl 100 g
Rohrohrzucker 1 TL
Kala Namak (Schwarzes Salz/Schwefelsalz) 0,75 TL
Milch 550 ml
Öl zum Ausbacken
Füllung
braune Linsen 300 g
Wasser 600 ml
Zwiebeln 2 mittelgroße
Paprika (Farbe nach Wahl) 1 Stück
Paprikapulver, Pfeffer und Majoran gerebelt 1 TL je
Salz/Kräutersalz 1,5 TL
Kümmel gemahlen 0,5 TL
Guss
Schmand 1 Becher
Saure Sahne 1 Becher
Salz, Gemüsebrühe und Pfeffer nach Geschmack
Milch etwas
Außerdem
Butter für die Form
Sesam oder Paniermehl 2 -3 EL
Käse oder Butterflocken etwas
Petersilie etwas

Zubereitung

Die Pfannkuchen:

1.Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen durchrühren, damit keine Klümpchen mehr da sind.

2.Die Hälfte der Milch langsam in die Mitte einlaufen lassen und mit dem Schneebesen nach und nach mit Mehl verrühren, bis alles Mehl eingearbeitet ist. So lange rühren, bis alles homogen vermischt ist, dann den Rest der Milch gut unterrühren.

3.Die Teigmischung mindestens 30 Minuten quellen lassen.

4.Eine große Pfanne erhitzen und gut mit Öl bepinseln. Eine Suppenkelle Teig einlaufen lassen und verteilen. Pfannkuchen auf mittlerer Hitze ausbacken. Vorsichtig wenden, sie sind recht dünn. Nach dem Ausbacken auf einem Teller auskühlen lassen. Bei mir wurden es 6 große Pfannkuchen.

Die Füllung:

5.Die Linsen mit dem Wasser in einen breiten Topf geben, mit geschlossenem Deckel aufkochen und 20-25 Minuten garen lassen. (Das kann man wunderbar in der Zeit machen, während der Pfannkuchenteig quillt.)

6.Nach dem Garen die Linsen abgießen und abkühlen lassen. (In der Zwischenzeit die Pfannkuchen ausbacken.)

7.Die Linsen mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.

8.Zwiebeln und Paprika klein würfeln und mit den Gewürzen unter die Linsen mischen. Kräftig abschmecken.

Das Füllen:

9.Eine 22cm Auflaufform (mit Deckel) gut buttern.

10.Einen Pfannkuchen auf ein großes Arbeitsbrett legen und 1/6 der Füllung darauf verteilen. Das geht mit einem Löffel ganz gut.

11.Den Pfannkuchen eng aufrollen und in drei gleiche Teile schneiden. Diese aufrecht in die Form stellen, dabei aufpassen, dass sie sich nicht wieder öffnen.

12.Alle Pfannkuchen auf diese Weise füllen, aufrollen, schneiden und in die Form stellen. Am Ende wird es recht eng werden, aber es passt.

Der Guss:

13.Alle Zutaten gut vermischen (von der Milch ca 50-80 ml) und kräftig abschmecken. Der Guss sollte gut fließen, aber nicht zu dünnflüssig sein.

14.Den Guss über und zwischen den Pfannkuchen verteilen.

Backen:

15.Den Deckel auf die Auflaufform setzen.

16.Den Rost auf der zweiten Schiene von unten in den Ofen einschieben und die Auflaufform darauf platzieren. (In den kalten Backofen!)

17.Ofen auf Umluft 160° einschalten.

18.Nach 45 Minuten die Form aus dem Ofen nehmen, Deckel abnehmen und Sesam sowie Käse (alternativ Paniermehl und Butterflocken) darüber verteilen und weitere 15 Minuten überbacken.

19.Vor dem Servieren etwas gehackte Petersilie darüber streuen.

Nachwort:

20.Als ich Kind war, habe ich die gefüllten Pfannkuchen meiner Mutter geliebt. Das war mein absolutes Lieblingsessen!! Im Original werden sie mit Hackfleisch gefüllt, das roh gewürzt dünn auf den Pfannkuchen verteilt wird. Da ich aber seit 21 Jahren Vegetarierin bin, habe ich das Originalrezept abgewandelt, ohne die Grundidee aus den Augen zu verlieren. Ich hoffe ich kann Euch mit meiner "Kindheitserinnerung" begeistern.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gefüllte Pfannkuchen“

Rezept bewerten:
4,92 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gefüllte Pfannkuchen“