Ragù alla Bolognese

Rezept: Ragù alla Bolognese
hier mit Pappardelle.....etwas zeitaufwändig, aber es lohnt sich........
181
hier mit Pappardelle.....etwas zeitaufwändig, aber es lohnt sich........
3
3648
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Ragù:
100 g
Zwiebel
100 g
Möhre
100 g
Stangensellerie
4 EL
Olivenöl
600 g
Rindfleisch (z.B. f.Rouladen)
300 g
Pancetta Bauchspeck Italien
300 ml
Rot- oder Weißwein trocken
600 g
Tomaten eingelegt a.d. Dose inkl. Sud
1
Lorbeerblatt
Pfeffer, Salz, Zucker
200 ml
Vollmilch
gehobelter Parmesan
gehackte Petersilie
Pasta nach eigenem Wunsch und Personenanzahl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
17.03.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Ragù alla Bolognese

ZUBEREITUNG
Ragù alla Bolognese

Vorbereitung:
1
Zwiebel häuten, in sehr kleine Würfel schneiden. Möhre schälen, sehr fein (Brunoise) würfeln. Stangensellerie waschen, abtrocknen, in sehr feine Würfel schneiden. Fleisch in sehr feine Würfel schneiden und anschließend noch etwas durchhacken (ähnlich wie bei der Zubereitung von handgeschnittenem Tartar). Pancetta ebenfalls fein würfeln. Die ganzen Tomaten a.d. Dose etwas zerkleinern.
Zubereitung:
2
Zwiebel in einem größeren Topf in 2 EL Olivenöl glasig anschwitzen. Dann Möhre und Sellerie zu, Temperatur stark herunter schalten und alles bei milder Hitze etwa 5 - 8 Min. schmoren ohne es zu bräunen.
3
In einem separaten Topf den Pancetta in 2 EL Öl ausbraten. Wenn das Fett glasig geworden ist, das Fleisch zugeben, mit anbraten und etwas Farbe bekommen und "zerbröseln" lassen. Mit dem Wein ablöschen und diesen leicht einköcheln lassen. Danach das vorgegarte Gemüse und die erkleinerten Tomaten inkl. Sud zufügen, alles gut verrühren, Lorbeer zugeben, würzen und bei kleiner Hitze und geschlossenem Topf 2 Std. leicht köcheln lassen.
4
Dabei immer mal gut umrühren. Sollte es dabei zu sehr eindicken, den restlichen Sud der eingelegten Tomaten zugeben. Wenn das nicht ausreicht, evtl. noch etwas passierte Tomaten oder Brühe zugeben. Nach Ende der Kochzeit die Milch (sie mildert die Säure der Tomaten) einrühren und alles noch einmal kräftig würzen.
Tipp zur Pasta:
5
Zu dem Ragù passen Tagliatelle, Pappardelle, Cavatelli, Pici ......also alle Sorten, die gerne eine kräftige Soße vertragen. Wer sie selber anfertigen möchte, hier für die 3 erstgenannten hier die Links: Tagliatelle Pappardelle Kalbsmedaillons mit Gorgonzola-Soße, Cavatelli und Gemüsebeilage

KOMMENTARE
Ragù alla Bolognese

Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Das du dein Fleisch per Hand schneidest , lässt auf etwas sehr gutes Hoffen . (Macht man ja auch nicht jeden Tag ) Klingt sehr gut . Lg. Schmetterling4 Uschi
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Herzlichen Glückwunsch zum Rezept der Woche. Das Ragú hat es aber auch so was von verdient und du natürlich erst Recht, denn du hattest ja die Arbeit. Täte mit dir tauschen! Ein Teller von deiner Pasta gegen zwei von meinen Franzbrötchen. Ist doch ein fairer Deal. oder?
   annabella99
Deine Bolognese gefällt mir sehr gut. Werde ich bei Gelegenheit nachkochen. Danke für das schöne Rezept. Lg Anna

Um das Rezept "Ragù alla Bolognese" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung