Shakshuka - Tomaten-Ragout mit Ei - der Hammer

20 Min leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Zwiebel klein 1 Stk.
Knoblauchzehe 1 Stk
Zucchini 0,5 Stk
Paprika rot 0,5 Stk.
Olivenöl etwas
Salz & Pfeffer etwas
Tomaten geschält 2 Dosen
Zucker 1 Teelöffel (gestrichen)
Thymian getrocknet 0,5 Teelöffel (gestrichen)
Basilikum getrocknet 0,5 Teelöffel (gestrichen)
Tabasco 4 Spritzer
Eier 4 Stk.
Saure Sahne etwas
Leckeres Brot etwas

Zubereitung

1.Du brauchst eine großen Pfanne mit Deckel. Darin Olivenöl erhitzen und die feingehackte Zwiebel und die Knoblauchzehe kurz anbraten. Dann die gewürfelte Zucchini und Paprika ebenfalls anbraten und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

2.Die Pfanne kurz vom Herd nehmen und die Dosentomaten vorsichtig hineingeben. Dann einzeln die Strunke entfernen. Falls noch Hautstücke dran sind, diese ebenfalls entfernen. Und danach die Tomaten mit dem Bratenwender etwas zerkleinern. (Alternativ könnt ihr auch ein kg frische Tomaten nehmen) . Mit Zucker und den Gewürzen, Tabasco und Salz kräftig würzen und umrühren.

3.Danach die Pfanne wieder auf die Platte stellen, Deckel drauf und ca 10 Minuten einkochen.

4.Dann vorsichtig die Eier einzeln aufschlagen und wie ein Spiegelei auf die Tomatensauce setzen. Dann nimmt man einen Holzspiess und verrührt kreisförmig ein bisschen das Eiweiß mit der Tomatensauce. Dann den Deckel drauf und nochmals 3-4 köcheln lassen. Das Eiweiß ist dann gar, und das Eigelb außen schon etwas fest und innen noch flüssig.

5.Dann schnell so servieren. Am besten die Pfanne auf den Tisch stellen. Dazu gibt es am Tisch für jeden einen Klecks sauren Rahm ( notfalls Joghurt) und frisches Brot.

6.Das gibt es bei uns öfters zum Abendessen. Es wird aber in Israel auch zum Fühstück serviert) Man schmeckt quasi die Sonne Jerusalems. Ihr werdet geliebt werden.

7.Tipps: Bei diesem Gericht nicht mit Olivenöl sparen. Das Gericht lebt auch davon. Eigentlich gehört keine Zucchini rein. Wir mögen dieses aber sehr gerne. Ihr könnt sie natürlich auch weglassen und mehr Paprika nehmen. Frische Kräuter zum Servieren obendrauf sind natürlich klasse. Es geht hier auch Koriander oder Blattpetersilie. Bei guten Essern oder als Hauptmahlzeit ist die Menge eher für 2-3 Personen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Shakshuka - Tomaten-Ragout mit Ei - der Hammer“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Shakshuka - Tomaten-Ragout mit Ei - der Hammer“