Kohlpudding mit Zwiebelsauce

leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Zwiebelsauce
Gemüsezwiebeln, gewürfelt 2
Puderzucker 1 EL
Tomatenmark 2 EL
Rotwein 100 ml
Kalbsfond 1 l
kalte Butter 120 g
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Salz etwas
Öl etwas
Kohlpudding
Spitzkohl 1 kleiner
gemischtes Hackfleisch 500 g
Ei 1
Dijonsenf 1 EL
Schalotte, fein gewürfelt 1
Knoblauchzehen, fein gerieben 2
Fenchelsamen 1 EL
Rosmarin, die Nadeln fein gehackt 2 Zweige
Chilischote, fein gehackt 1 rote
Brötchen 1 atbackenes, eingeweichtes
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Salz etwas
Butter etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Zwiebelsauce

1.In einem Topf etwas Öl erhitzen und darin die Zwiebeln glasig dünsten, dann das Tomatenmark und den Puderzucker dazugeben und unter Wenden ein paar Minuten rösten. Dann mit dem Rotwein ablöschen und solange reduzieren lassen, bis sich ein Bodensatz gebildet hat, diesen dann mit soviel Kalbsfond ablöschen, dass die Zwiebeln gut damit bedeckt sind.

2.Diesen dann wieder reduzieren lassen, bis sich ein Bodensatz gebildet hat, diesen wieder ablöschen. Dieses solange wiederholen, bis der Kalbsfond aufgebraucht ist. Wenn man den letzten Kalbsfond dazugibt, die Temperatur auf allerkleinste Stufe stellen und den Bratensud vom Kohlpudding (siehe dessen Zubereitung) dazugeben, einmal aufkochen lassen und dann die eiskalten Butterstücken schnell unterrühren und damit die Sauce aufmontieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kohlpudding

3.Die Blätter vom Spitzkohl lösen und diese in kochendem Wasser ein paar Minuten blanchieren und dann gut abtropfen lassen. Eine feuerfeste Form sehr gut einbuttern.

4.Das ausgedrücke Brötchen zusammen mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Das Ei, den Senf, die Schalotte, den Knoblauch, den Fenchel, den Rosmarin, den Chili, den Pfeffer und das Salz dazugeben und alles gut zu eine homogenen Teig verkneten.

5.Nun die Auflaufform so mit den grössten Spitzkohlblättern auslegen, dass sie größzügig über den Rand schauen, denn damit wird am Ende der Pudding auch verschlossen. Jetzt ein Drittel der Hackmasse einfüllen und mit dem Löffelrücken gut verteilen und gut festdrücken. Jetzt diese Masse mit Kohlblättern abdecken und dann das zweite Drittel der Hackmasse einfüllen, diese wieder Kohlblättern abdecken und den Rest der Hackmasse einfüllen und mit den grossen Blättern vom Anfang abdecken und dabei noch einige andere Blätter zur Hilfe nehmen.

6.Die Form gut mit Alufolie abdecken und im auf 150 Grad vorgeheizten Backofen 70 Minuten garen. Dann die Alufolie abnehmen und den Pudding auf ein Blech oder einen feuerfesten Teller stürzen, dabei den Bratensud zur Zwiebelsauce giessen. Den Kohlpudding nun mit etwas Butter bestreichen und bei 220 Grad im Backofen ca. 15-20 Minuten backen, so dass er gut Farbe bekommt.

7.Den Kohlpudding dann mit der Zwiebelsauce und Salzkartoffeln servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kohlpudding mit Zwiebelsauce“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kohlpudding mit Zwiebelsauce“